Stats

Anzeige
Home News Japan rechnet mit immer heißeren Sommern

Japan rechnet mit immer heißeren Sommern

In Japan rechnet man damit, dass die Temperaturen im Sommer immer öfter über 35 Grad steigen werden. Selbst, wenn die Ziele des Pariser Klimaabkommens eingehalten werden würden, würde das nichts an der Situation ändern, sagte ein Forscherteam.

Das Forschungsteam aus Mitgliedern des Meteorological Research Institute der Japan Meteorological Agency führte einige Simulationen zum Klimawandel durch. Basierend auf den Ergebnissen schätzten sie, dass die Tage, an denen die Temperatur über 35 Grad liegen wird, steigen würde, wenn die Temperatur um 2 Grad höher gegenüber dem Niveau vor der industriellen Revolution liegen würde.

Mehr zum Thema: 
Bürgermeister aus aller Welt fordern Japans Premierminister auf, sich für Klimaschutz stark zu machen

Das 2015 verabschiedete Übereinkommen hat das Ziel, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2 Grad über dem Niveau der vorindustriellen Revolution zu halten. Damit wollten die Unterzeichner die Auswirkungen des Klimawandels, wie Dürren, Überschwemmungen und steigende Meeresspiegel abmildern.

US-Präsident Donald Trump hatte allerdings beschlossen, aus dem Klimaabkommen auszutreten und den Klimawandel zu einem umstrittenen Thema auf der Tagesordnung der G-20 zu machen.

Auch andere Länder tun sich schwer bei Maßnahmen gegen den Klimawandel, darunter auch Deutschland, wo sich die Friday-for-Future-Bewegung dafür einsetzt, dass die Politik endlich handelt. Zudem gibt es viele Menschen und auch Parteien wie die AfD in Deutschland, die den Klimawandel mit teils abstrusen Argumenten leugnen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here