Stats

Anzeige
Home News Japan SkyDrive Inc. testet Flugauto

Sicherheit muss deutlich erhöht werden

Japan SkyDrive Inc. testet Flugauto

Japan SkyDrive Inc., eines von vielen Unternehmen in Japan, die sich mit Flugautos beschäftigen, veröffentlichte am Freitag ein Video, das den Tests ihres Modells zeigt.

Bei dem kurzen Test flog das Fluggerät 2 Meter über dem Boden und kreiste vier Minuten über ein Testgelände.

Sicherheit ein wichtiger Aspekt bei Flugautos

Geschäftsführer Tomohiro Fukuzawa sagte auf einer anschließenden Pressekonferenz, dass das fliegende Auto bis 2023 zur Marktreife gebracht werden kann, räumte jedoch ein, dass es entscheidend ist, die Sicherheit zu erhöhen.

„Die Maschine kann bisher nur fünf bis 10 Minuten fliegen, aber wenn daraus 30 Minuten werden können, wird sie mehr Potenzial haben“, so Fukuzawa. Im Gegensatz zu Flugzeugen und Hubschraubern würden elektrische Senkrechtstart- und -landungsfahrzeuge (eVTOL) zumindest im Prinzip schnelle Punkt-zu-Punkt-Reisen ermöglichen.

Batteriegrößen, Flugsicherung und andere Infrastrukturprobleme gehören zu den vielen potenziellen Herausforderungen bei ihrer Kommerzialisierung. Das SkyDrive-Projekt begann im Jahr 2012 als ein Projekt mit Freiwilligen namens Cartivator, das von Unternehmen wie Toyota Motor Corp., Panasonic Corp. und dem Videospielentwickler Bandai Namco finanziert wird.

Die erste Demonstration des Flugautos verlief nicht sehr gut, mittlerweile wurde das Modell aber verbessert. Das Projekt erhielt kürzlich eine weitere Finanzierungsrunde in Höhe von 3,9 Milliarden Yen unter anderem von der Development Bank of Japan.

Japans Regierung sieht großes Potenzial

Die japanische Regierung ist optimistisch, was die Vision der „Jetsons“ anbelangt, mit einem Fahrplan für Unternehmensdienstleistungen bis 2023 und einer erweiterten kommerziellen Nutzung bis in die 2030er-Jahre, wobei das Potenzial für die Anbindung entlegener Gebiete und die Bereitstellung bei Katastrophen hervorgehoben wird.

Experten vergleichen die Begeisterung über fliegende Autos mit der Zeit, als die Luftfahrtindustrie mit den Gebrüdern Wright und die Autoindustrie mit dem Ford Model T startete. In Deutschland arbeitet Lilium an einem eVTOL-Projekt, das als Flugtaxi eingesetzt werden soll.

Anzeige
Anzeige