Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan - Spendensammeln mit Attack on Titan für Erdbebengebiete

Japan – Spendensammeln mit Attack on Titan für Erdbebengebiete

Charaktere aus Attack on Titan und die Maskottchen der Präfektur Kumamoto sowie Oita werden aktuell für eine Spendenaktion, die der vom Erdbeben betroffen Kyushu Region zugutekommt, genutzt.

Anzeige

Die beiden Maskottchen Kumamon und Mejiron sind sehr populär in Kumamoto sowie Oita und zusammen mit der weltweit sehr beliebten Manga-Reihe von Hajime Isayama werden T-Shirt mit dem Slogan „All for Kyushi“ verkauft. Die Bilder auf den Shirts wurden von Hajime Isayama gezeichnet, das Motiv zeigt die Figuren, die bereit sind für ihre Heimat zu kämpfen.

Die Vertreter der Städte kamen auf die Idee, diese Shirts herzustellen und bekamen sowohl von Isayama wie auch dem Verlag Kodansha die Genehmigung, das Attack on Titan Franchise für diese Aktion zu nutzen.

Die Shirts sind auf 2000 limitiert und kosten pro Stück 3.000 Yen (umgerechnet ca. 25,07 Euro). Die Einnahmen werden komplett der Kyushu Präfektur zur Verfügung gestellt.

Anzeige

Ende Mai begann der Vorverkauf der Shirts auf einer Veranstaltung in Hita.

Attack on Titan Schöpfer Hajime Isayama ist in Hita aufgewachsen und wurde 2014 zum Tourismusbotschafter der Stadt gewählt.

Anzeige
Anzeige