• News

Anzeige

Japan startet Jisa Biz-Kampagne erneut, um Überfüllung in Tokyos Zügen zu reduzieren

Die bereits im letzten Sommer durchgeführte Kampagne „Jisa Biz“ (Jisa bedeutet Zeitunterschied), die sich die Bürgermeisterin von Tokyo ausdachte, wird wiederholt. Die Kampagne soll die Überfüllung in den Zügen in Tokyo während der Stoßzeiten reduzieren.

Noch letztes Jahr nahmen rund 320 Unternehmen an der Kampagne teil, die ihren Arbeitern freiere Arbeitszeiten zur Verfügung stellte. Dieses Jahr nehmen laut der Bürgermeisterin von Tokyo mehr als 700 Unternehmen und Kommunen teil. Die Bürgermeisterin selbst sagte, dass sie ein bequemes Pendeln in Tokyo üblich machen möchte. Bereits ab dem 9. Juli wird die Kampagne dieses Mal bis zum 10. August stattfinden.

Im vergangenen Jahr lief die Kampagne nur rund 2 Wochen. Außerdem wurde bereits bekannt gegeben, dass die Kampagne Ende Januar 2019 erneut durchgeführt wird. Die lokale Regierung von Tokyo möchte die „Jisa Biz“-Kampagne zu einer festen Einrichtung machen. So wollen sie den notorisch überfüllten Zügen während der Hauptverkehrszeit entgegenwirken. Um die Kampagne durchzuführen, werden die Bahnbetreiber die Zahl der Züge am frühen Montagmorgen erhöhen. Außerdem haben sie bekannt gegeben, dass sie eine App einführen werden, durch die die Pendler den Staustatus überprüfen können.

Bereits letzte Woche nahmen rund 60 Unternehmen an einem Austausch-Meeting teil, während dem sie Ideen beratschlagten, um die Arbeiter für eine frühe Arbeitszeit zu gewinnen. Unter anderem wurde über Frühstück am Arbeitsplatz geredet, durch das die Mitarbeiter dazu bewegt werden sollen, bereits früh zur Arbeit zu kommen. Laut dem Ministerium für Land, Infrastruktur, Verkehr und Tourismus, könnte die Überlastungsrate in vielen Zügen bei weit über 150 Prozent während der morgendlichen Hauptverkehrszeit liegen. Auf einigen Strecken soll die Rate sogar 200 Prozent erreichen.

Quelle: Japan Today

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

J-Village-Station feiert in Fukushima seine Eröffnung

Allmählich erholt sich Fukushima nach der nuklearen Katastrophe 2011. Fast alle evakuierten Orte sind wieder bewohnbar und die Menschen kommen zurück. Die Regierung versucht...

Arbeitsgruppe will Änderung der Nachnamen-Regeln für Ehepartner in Japan

Eine Arbeitsgruppe der japanischen Regierung plant im Mai einige Empfehlungen abzugeben, die die Nachnamen-Regelung nach einer Heirat in Japan aufweichen sollen.Bereits jetzt dürfen Rechtsanwälte...

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück