Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan stellt ab sofort Quarantäne-Brecher öffentlich bloß

Öffentliche Bloßstellung

Japan stellt ab sofort Quarantäne-Brecher öffentlich bloß

Jiji: Die japanische Regierung hat damit begonnen Quarantäne-Brecher öffentlich bloßzustellen, da immer mehr Menschen die Regeln für eine Einreise nicht mehr einhalten.

Anzeige

Das japanische Gesundheitsministerium veröffentlichte am Montag die Namen von drei japanischen Staatsangehörigen, die nach ihrer Rückkehr aus dem Ausland nicht mit den Behörden zusammengearbeitet haben.

Japan macht Drohung wahr, Quarantäne-Brecher bloßzustellen

Bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass es sich dabei um Quarantäne-Brecher handelt, da sie nicht am gemeldeten Ort befanden, um die 14-tägige Quarantäne-Zeit abzusitzen.

LESEN SIE AUCH:  Quarantäne bringt viele Familien in Japan in Schwierigkeiten

Damit hat die japanische Regierung ihre Drohung war gemacht, die Namen der Menschen öffentlich zu machen. Diese Drohung wurde vor Kurzem ausgesprochen, nachdem die Zahl der Menschen, die sich nicht an die Quarantäne-Bestimmungen halten, in Japan immer mehr zunimmt.

Wilde Spekulationen auf Twitter

Anzeige

Die Bekanntgabe löste auf Twitter eine Flut von Spekulationen über die genauen Details der Personen aus, zum Beispiel, wo sie sich nun aufhalten und wo sie arbeiten.

Japan fordert von allen Menschen, die aus dem Ausland ins Land reisen, dass sie sich 14 Tage in eine Selbstquarantäne begeben. Während dieser Zeit müssen sie auf dem Smartphone eine App installieren, mit der sich ihr Standort bestimmen lässt und sie müssen regelmäßig die Behörden über ihren Gesundheitszustand informieren.

Anzeige
Anzeige