Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan stellt vier weitere Präfekturen unter Ausnahmezustand

Osaka, Chiba, Kanagawa, Saitama

Japan stellt vier weitere Präfekturen unter Ausnahmezustand

Kyodo: Die japanische Regierung hat am Freitag beschlossen, die Präfekturen Osaka, Saitama, Kanagawa und Chiba unter Ausnahmezustand zu stellen, da die Zahl der Neuinfektionen immer weiter ansteigt.

Anzeige

Saitama, Kanagawa und Chiba hatten vor einigen Tagen bei der Regierung die Maßnahme beantragt.

Ausnahmezustand für Tokyo und Okinawa verlängert

Der Ausnahmezustand gilt bis zum 31. August, für Tokyo und Okinawa wird der Zeitraum der Maßnahme ebenfalls bis Ende August verlängert. Die Maßnahme deckt damit auch teilweise die Paralympics ab, die am 24. August beginnen werden.

LESEN SIE AUCH:  Gesundheitsexperten in Japan warnen vor den Auswirkungen der Infektionswelle

„Die Infektion breitet sich im Großraum Tokyo und in der Region Kansai mit einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit aus“, so Suga am Ende einer Sitzung mit Experten für Infektionskrankheiten.

Anzeige

Japans Premierminister forderte die Menschen außerdem auf, während der Sommerferien auf Reisen zu verzichten und sorgfältig zu entscheiden, ob sie ihre Heimatstädte besuchen wollen. Die Regierung wird außerdem fünf Präfekturen – Hokkaido, Ishikawa, Kyoto, Hyogo und Fukuoka – von Montag bis Ende August unter einen „Quasi-Ausnahmezustand“ stellen, der weniger Einschränkungen für die Wirtschaftstätigkeit mit sich bringt als der Ausnahmezustand.

Zahl der Neuinfektionen zum ersten Mal 10.000 überschritten

Im Rahmen des Ausnahmezustands werden Restaurants und Bars, die Alkohol ausschenken oder Karaoke anbieten, aufgefordert, während des Zeitraums des Ausnahmezustands zu schließen. Bars und Restaurants, die keinen Alkohol ausschenken, werden gebeten, um 20 Uhr zu schließen.

Erst wenn die Zahl der Infektionen zurückgehen, darf in Gebieten, die sich in einem „Quasi-Ausnahmzustand“ befinden, mit Genehmigung des Gouverneurs wieder Alkohol ausgeschenkt werden. Die Gesamtzahl der täglichen Neuinfektionen in Japan überstieg am Donnerstag zum ersten Mal die Zahl von 10.000. Tokyo bestätigte am Freitag 3.300 Infektionen, nachdem drei Tage in Folge Rekordzahlen gemeldet wurden.

Anzeige
Anzeige