Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan – Toshiba zieht sich vom Atomkraftwerkbau zurück

Japan – Toshiba zieht sich vom Atomkraftwerkbau zurück

Toshiba wird anscheinend keine weiteren Aufträge zum Bau von Atomkraftwerken annehmen und sich somit aus der Branche zurückziehen.

Anzeige

Toshiba Vorstand Shigenori Shiga
Toshiba Vorstand Shigenori Shiga wird womöglich als Konsequenz aus dem finanziellen Schaden zurücktreten; © Japan Times

Nachdem der Konzern keine neuen Geschäfte mehr annimmt, wird er sich auf Wartung und Stilllegung von vorhandenen Kraftwerken konzentrieren. Toshiba wird jedoch die Arbeit an vier Kraftwerken fortsetzen, die sich derzeit noch im Bau befinden. Es wird erwartet, dass diese bis 2020 fertiggestellt werden.

Neben dem Rückzug aus der Atomenergie wird zudem möglicherweise das Vorstandsmitglied Shigenori Shiga aufgrund der massigen Verluste von Toshiba’s Nuklearsparte auf dem US-Markt zurücktreten. Präsident Satoshi Tsunakawa wird vermutlich seine Position beibehalten.

Am Freitag gab der internationale Konzern bekannt, dass er sein Nukleargeschäft sowie seine Computerchip-Sparte überdenken würde, um den Vermögenverlust von bis zu 700 Billionen Yen schultern zu können.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige