Stats

Anzeige
Home News Japan veranstaltet zum ersten Mal Wettbewerb für Talente in der Cybersicherheit

Verteidigungsministerium sucht neue Mitarbeiter

Japan veranstaltet zum ersten Mal Wettbewerb für Talente in der Cybersicherheit

Die japanische Regierung hat in der Cybersicherheit in den letzten Jahren stark nachgeholt. Allerdings werden für den neuen Verteidigungsbereich auch Mitarbeiter benötigt. Aus dem Grund wird nun zum ersten Mal ein Wettbewerb veranstaltet, um neues talentiertes Personal zu finden.

Am 14. März wird die Veranstaltung des Verteidigungsministeriums stattfinden, die bereits seit letztem Jahr angekündigt war. Um die 200 Japaner sollen daran teilnehmen und dabei ihre Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen der Cybersicherheit beweisen. Unter anderem sollen sie Schwachstellen in Computersystemen finden und Informationsanalysen beherrschen.

Personal für die Cybersicherheit

Die Teilnehmer werden dabei gegeneinander antreten, damit das Ministerium die Besten finden kann. Ihnen wird dann anschließend ein Arbeitsvertrag angeboten, um bei der digitalen Verteidigung von Japan zu helfen.

Anmeldungen sind zwischen dem 25. Dezember und 12. Februar möglich. Die fünf besten Teilnehmer des Wettbewerbs werden dazu später mit Namen oder Pseudonym auf der Webseite des Ministeriums veröffentlicht.

Mehr zum Thema:  EU veranstaltet Cybersicherheitsschulung mit Japan und den USA

Verteidigungsminister Nobuo Kishi sagte auf einer Pressekonferenz am Freitag, dass die Bedrohung durch Cyberangriffe von Tag zu Tag weiter zunimmt. Es sei deswegen immer dringlicher geworden die Fähigkeiten von Japan auszubauen.

Japan ist wegen China und Russland besorgt

Japan hat in den letzten Jahren seine Cybersicherheit vor allem wegen China und Russland verstärkt. Beide Länder haben die offensiven Cyberfähigkeiten ihres Militärs stark ausgebaut und auch bereits eingesetzt. Die Sorge ist bei der Regierung deswegen groß, wie gut Japan sich gegen digitale Angriffe verteidigen kann.

In dem Weißbuch vom letzten Jahr hießt es, dass Cyberangriffe als asymmetrisches Mittel zur Behinderung von militärischen Aktivitäten des Feindes sind, die nur wenig kosten. Es wird dabei gewarnt, dass Angriffe ernsthafte Auswirkung auf das Leben der Menschen haben können. So können Angriffe sich gegen die Infrastruktur richten und damit den Verkehr oder das Stromnetz lahmlegen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren