Anzeige
HomeNewsJapan plant Ausnahmezustand in Tokyo, Osaka und Hyogo

Wegen steigender Infektionszahlen

Japan plant Ausnahmezustand in Tokyo, Osaka und Hyogo

Die japanische Regierung hat angekündigt den Ausnahmezustand über die Präfekturen Tokyo, Osaka und Hyogo noch in dieser Woche zu verhängen, da die Infektionen mit dem Coronavirus in diesen Gebieten weiter ansteigen.

Osaka hatte am Dienstag die japanische Regierung um die Maßnahme gebeten, da trotz der verschärften Corona-Maßnahmen, die Neuinfektionen täglich ansteigen, Tokyo plante einen Antrag noch in dieser Woche zu stellen. Auch Hyogo plante einen Antrag, angesichts steigender Zahlen, zu stellen. Kyoto kündigte am Mittwoch ebenfalls an, die Regierung um die Maßnahme zu bitten.

Schließung von Unternehmen durch den Ausnahmezustand angekündigt

Osaka plant im Ausnahmezustand, zusätzlich zu den bereits gültigen Maßnahmen, Vergnügungs- und Geschäftseinrichtungen zu schließen und beschrieb die Situation in Osaka als extrem.

Zudem sollen alle Veranstaltungen in der Präfektur abgesagt oder verschoben werden. Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter, wenn möglich, von zu Hause aus arbeiten lassen.

LESEN SIE AUCH:  Corona Update: Tokyos 7-Tage-Inzidenz steigt, Osaka warnt vor richtigen Ausnahmezustand

Auch in Hyogo ist die Schließung von Unternehmen geplant, allerdings sagte Gouverneur Toshizu Ido, dass die Präfektur allein die Unternehmen, die geschlossen werden, nicht ausreichend finanziell unterstützen kann und Städte daher auswählen und Unterstützung bei der Regierung beantragen sollen.

Tokyos Gouverneurin sagte, dass Freizeiteinrichtungen ihren Betrieb vorübergehend einstellen sollen.

Olympische Spiele sollen nicht beeinträchtigt werden

Der Ausnahmezustand würde nur drei Monate vor der Eröffnung der Olympischen Spiele erfolgen. Japans Premierminister sagte, dass die Ausrichtung der Spiele nicht beeinträchtigt werden würde und bekräftigte noch einmal, dass die japanische Regierung sichere Spiele durchführen wird.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen

Kommentare

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments