Stats

Anzeige
Home News Japan will die Bevölkerungskonzentration in Tokyo stoppen

Japan will die Bevölkerungskonzentration in Tokyo stoppen

Viele Menschen in Japan ziehen nach Tokyo, denn in der Hauptstadt des Landes gibt es auch viele Jobs. Das will die japanische Regierung nun stoppen.

Besonders der ländliche Teil Japans leidet darunter, dass immer mehr Menschen in die Großstädte ziehen. Um die Bevölkerungskonzentration in Tokyo und den drei benachbarten Präfekturen Saitama, Chiba und Kanagawa zu verringern, will die japanische Regierung mit Maßnahmen die Zahl der Menschen erhöhen, die Nebenjobs in ländlichen Gebieten haben oder selbst auf dem Land leben.

Zweiter Fünfjahresplan soll Bevölkerungskonzentration in Tokyo stoppen

Dafür will die Regierung einen neuen Fünfjahresplan auf den Weg schicken, durch den auch die Maßnahmen im ersten Plan, der 2015 verabschiedet wurde, geprüft und angepasst werden.

Mehr zum Thema: 
Kommunalverwaltungen in Japan arbeiten zusammen für eine Wiederbelebung der ländlichen Regionen

Die Zahl der kommunalen Verwaltungen, die an Projekten arbeiten, sollen auf 1.000 erhöht werden. Der Plan sieht auch vor, dass man 60.000 Menschen dazu bringen möchte, in ländlichen Gebieten Unternehmen zu gründen oder dort Arbeit zu suchen.

Zusätzlich will die japanische Regierung mit dem Ausbau des 5G-Netzes ländliche Gebiete attraktiver machen. Ein weiteres Ziel ist es, die Anzahl der Kommunalverwaltungen zu erhöhen, die modernste Technologien, wie auf künstliche Intelligenz gestützte Landwirtschaft und autonomes Fahren einsetzen.

Regionale Gemeinschaften sollten gestärkt werden

Japan will auch die Unterstützung für lokale Gemeinschaften stärken und die Grundlagen für Telekommunikationsdienste vorbereiten.

Im Rahmen des ersten Fünfjahresplans versucht die Regierung die Bevölkerungskonzentration bis 2020 zu stoppen.

Laut einer Umfrage des Innenministeriums überstieg die Zahl der Menschen, die 2018 in ländliche Gebiete zogen, die Zahl der Menschen, die aus ländlichen Gebieten wegzogen.

TJT

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here