Stats

Anzeige
Home News Japan will mehr für Vegetarier tun

Leitfaden und Gütesiegel sollen bei der Essensauswahl helfen

Japan will mehr für Vegetarier tun

Als Vegetarier hat man es in Japan nicht leicht. Zwar gibt es immer mehr Restaurants und auch Lebensmittelhersteller, die vegetarisches oder veganes Essen anbieten, aber das sind nur wenige.

Das Problem, dass die Etiketten auf Lebensmittel nicht angeben, ob der Inhalt frei von Fleisch oder auch Milch ist, will die japanische Regierung nun angehen und eine Richtlinie erlassen, damit Vegetarier oder auch Menschen mit einer Laktoseintoleranz, es leichter haben.

Richtlinien und Gütesiegel sollen auf Essen für Vegetarier und Veganer hinweisen

Takeo Kawamura, ein Politiker in der regierenden Liberal-Demokratischen Partei wird dafür heute eine Allparteien-Fraktion für Vegetarier einrichten.

Die Fraktion wird die Erstellung eines Leitfadens für Restaurants und Lebensmittelhersteller diskutieren, der es Vegetariern ermöglicht, Lebensmittel mit akzeptablen Zutaten zu finden, was voraussichtlich von der Consumer Affairs Agency überwacht wird.

Mehr zum Thema:
Vegetarisch oder Vegan in Japan. Kinderleicht oder ein Ding der Unmöglichkeit?

Es wird auch erwägt, ob Richtlinien auf den Weg gebracht werden, die Restaurants, Lebensmittelgeschäften und Lebensmittelherstellern empfehlen, die vegetarisch einwandfreie Lebensmittel haben.

Außerdem soll ein Zertifizierungssystem eingeführt werden und über Einführung eines Gütesiegels diskutiert werden, das Anzeigen soll, ob das Essen in einem Restaurant oder im Lebensmittelhandel für Vegetarier geeignet ist.

Ziel ist es, einen Leitfaden bis zum nächsten Frühjahr zu erstellen und diesen Lebensmittelhersteller, Einzelhandel und Restaurants zur Verfügung zu stellen. Die Regierung rechnet damit, dass bei den Olympischen Spielen eine große Anzahl von ausländischen Touristen, die Vegetarier sind, ins Land kommen werden.

2018 reisten 1,5 Millionen Touristen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren, nach Japan

Schätzungsweise 1,5 Millionen der 31,19 Millionen Ausländer, die 2018 Japan besuchten, waren entweder Vegetarier oder Veganer. Diese Ernährungsweisen sind in Japan allerdings nicht weit verbreitet.

Daher hört man sehr oft von Touristen auch: „Es gibt nur wenige Restaurants in Japan, die Mahlzeiten für Vegetarier und Veganer anbieten. Ich kann keine japanischen Gerichte mit Fischfond essen und Reiskugeln mit einer Prise Salz sind oft das Einzige, was ich sicher essen kann“.

Viele Menschen entscheiden sich dazu vegetarisch oder vegan zu leben, um Tiere zu schützen, aus religiösen Gründen oder um sich einfach besser zu fühlen.

Während Veganer auf Fleisch und Fisch verzichten, entscheiden sich viele Menschen vegan zu leben und vermeiden alle Produkte, die eine tierische Komponente haben.

MA

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige