Stats

Anzeige
Home News Japan will staatliche Förderung von Walfang fortsetzen

Auch Maßnahmen gegen Walfanggegner sollen beschlossen werden

Japan will staatliche Förderung von Walfang fortsetzen

Die japanische Regierung hat am Dienstag angekündigt, dass die staatliche Förderung des kommerziellen Walfangs verlängert werden soll.

Die Regierung will das Gesetz für die Verlängerung in der laufenden Sitzung des Landtages vorlegen, damit es Ende des Jahres in Kraft treten kann.

Staatliche Förderung ist notwendig, da sich kommerzieller Walfang nicht lohnt

Die staatliche Förderung ist notwendig, da Beschränkungen der Fangquote den Walfang in der Praxis unrentabel macht.

Lesen sie auch:
Geschäft mit Walbeobachtungen ist in Japan viel größer als der Walfang

Mit dem Gesetzentwurf soll staatliche Unterstützung für die Förderung von Technologien zum Fangen und Schlachten von Walen bereitgestellt werden, um den kommerziellen Walfang von öffentlichen Subventionen zu befreien.

Der Schritt der Regierung ist die Antwort auf Befürchtungen der Walfangindustrie in Japan, dass die staatlichen Mittel gekürzt werden könnten.

Kampf gegen Walfanggegner im Gesetz aufgenommen

Der Einsatz von Schiffen zur Bekämpfung von Behinderungen durch ausländische Anti-Walfang-Organisationen wurde ebenfalls in den Gesetzentwurf aufgenommen.

Als Reaktion auf Kritik zum Walfangs, aus Ländern wie Europa, den Vereinigten Staaten und Australien, hat Japan Fangquoten festgelegt, die anhand wissenschaftlicher Daten berechnet wurden, und legt der Internationalen Walfangkommission weiterhin Daten zur Anzahl der Wale vor, die durch Untersuchungen in Australien bestätigt wurden.

Die japanische Regierung zog sich im Juni aus der IWC zurück, weil Tokyo eine unüberwindliche Kluft zwischen Japan und Ländern sah, die gegen den kommerziellen Walfang sind.

TJT

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige