Stats

Anzeige
Home News Japan will Zahl von Katzen und Hunden bei Tierhändlern beschränken

Bisher gibt es keine offizielle Regelung für Händler

Japan will Zahl von Katzen und Hunden bei Tierhändlern beschränken

In letzter Zeit bemüht sich Japan mehr um den Schutz von Tieren. Seit Anfang Juni gilt bereits ein verschärftes Tierschutzgesetz. Das reicht vielen jedoch noch nicht aus, weswegen nachgelegt werden soll. Die Regierung plant nun die Zahl der Hunde und Katzen bei Tierhändlern und Züchtern zu begrenzen.

Das Umweltministerium plant derzeit die Zahl der Tiere zu beschränken, um ihr Lebensumfeld zu verbessern. In einer bereits ausgearbeiteten Ministerialverordnung sollen Züchter nur maximal 15 Hunde und 25 Katzen pro Angestellten haben. Händler dürfen hingegen bis zu 20 Hunde und 30 Katzen pro Mitarbeiter haben. Weiter hält das Gesetz fest, dass Zuchttiere nicht älter als sechs Jahre sein dürfen.

Strafen bei Verstößen

Es soll dabei allgemein strengere Regeln für Händler wie Tierhandlungen geben. Unter anderem soll es Vorschriften für die Größe für Betten und Käfigen pro Tier geben, sowie weitere Details zur Unterbringung.

Mehr zum Thema:
Freiwillige retten in Fukuoka Babykatzen vor der Tötung

Die Regierung will damit auf Vorfälle in der Vergangenheit reagieren, bei denen Tiere in einer schlechten Umgebung gehalten wurden. In einigen Fällen wurden Hunde und Katzen in großen Mengen in sehr kleinen Räumen gehalten. Sollten unter dem neuen Gesetz bei Inspektionen wiederholt Verstöße festgestellt werden, soll es Strafen geben. Unter anderem soll es möglich sein, Unternehmen die Zuchtbescheinigung wegzunehmen.

Gesetz soll noch dieses Jahr stehen

Das neue Tierschutzgesetz legt einen genauen Standard zur Aufzucht und Bewirtschaftung von Tieren fest. Bis jetzt gab es dazu nämlich keine Regelungen. Am Freitag wurde der Gesetzesentwurf dazu nun dem Expertengremium des Ministeriums vorgelegt.

Geplant ist es, das Gesetz dann bis Ende 2020 zu bearbeiten und durchzusetzen. Tierschutzorganisationen begrüßen jedenfalls jetzt schon die Entwürfe zu einer Anpassung des Gesetzes.

MS

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige