• News
Home News Japan wird körperliche Bestrafung von Kindern durch ihre Eltern verbieten
Anzeige

Japan wird körperliche Bestrafung von Kindern durch ihre Eltern verbieten

Japans Kabinett arbeitet zur Zeit an einem Gesetz, dass die körperliche Bestrafung von Kindern verbietet und die Möglichkeiten der Kindertagesstätten stärkt, Kinder schneller von ihren Eltern trennen zu können, sollte ein Missbrauch stattfinden.

Auch Pflegeeltern und Sozialarbeitern wird es untersagt, Kinder körperlich zu disziplinieren.

Das Kabinett um Premierminister Shinzo Abe will das Gesetz, als Reaktion auf jüngste Vorfälle, während der laufenden Diät-Sitzungen verabschieden.

Im vergangenen Jahr sorgten zwei tödliche Fälle von Kindesmisshandlungen für Aufsehen. In beiden Fällen wurde festgestellt, dass mangelnde Kommunikation zwischen einer örtlichen Sozialstation und den Schulen der beiden Kinder zu einer Fehleinschätzung der Situation geführt hat.

Während das geltende Gesetz gegen Kindesmissbrauch besagt, dass Körperverletzung und unzüchtige Handlungen ein Missbrauch darstellen, wird nicht klar definiert, welche Arten von elterlicher Disziplinierung als körperliche Strafe angesehen wird. Das soll sich mit dem überarbeiteten Gesetz nun ändern.

Erst Anfang Februar forderte der UN-Ausschuss für die Rechte von Kindern Japans Regierung auf, die körperliche Bestrafung von Kindern vollständig zu verbieten.

Quelle: JT

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück