Stats

Anzeige
Home News Japan zu verlassen soll Geld kosten: Ausreise-Steuer ab 2020 vorgeschlagen

Japan zu verlassen soll Geld kosten: Ausreise-Steuer ab 2020 vorgeschlagen

Ein Gremium der Japan Tourism Agency schlug am Donnerstag die Einführung einer Steuer für aus Japan Ausreisende vor. Die Behörde gehört zum Ministerium für Land, Infrastruktur, Transport und Tourismus.

Das Gremium reichte einen vorläufigen Bericht ein, der empfiehlt zu März 2018 eine Steuer von bis zu 1.000 Yen (etwa 7,58 Euro) pro Ausreisendem einzuführen. Die Steuer-Komitees der Regierungspartei werden nun besprechen, wie und wann die Steuer eingeführt wird.

24,04 Millionen Ausländer besuchten Japan im Jahr 2016, mehr als je zuvor. Im gleichen Zeitraum verließen insgesamt etwa 40 Millionen Menschen das Land, wenn man ausreisende Japaner mit einberechnet. Bei einer Ausreise-Steuer von 1.000 Yen hätte das ein Gesamteinkommen von 40 Milliarden Yen (fast 303 Millionen Euro) ergeben.

Die Regierung zielt darauf ab bis 2020 jährlich 40 Millionen Besucher aus Übersee anzuziehen, bis 2030 sollen es 60 Millionen pro Jahr werden. Aus diesem Grund sucht sie nach einer stabilen Einkommensquelle, um den Tourismus in Japan weiter zu fördern.

Die Einnahmen der Ausreise-Steuer sollen in eine Verbesserung der Sicherheit und mehr vielsprachige Beschilderungen investiert werden. Außerdem sollen sie zu einer Beschleunigung der Passier-Prozesse von Einreisebehörde und Zoll beitragen.

Die vorgeschlagene Höhe der Steuer basiert auf ähnlichen Regelungen in Nachbarländern wie Südkorea und auf der Absicht den Tourismus nicht zu hemmen.

Dennoch sorgen sich einige Fluglinien- und Passagierschiff-Unternehmen, dass die Ausreise-Steuer die stetige Zunahme an Touristen verringern wird. Diese Unternehmen wären nämlich für das Einsammeln der Steuer verantwortlich.
Japan Airlines Co. Vorsitzender Yoshiharu Ueki sprach sich auf einer Pressekonferenz Ende Oktober für eine Ausreise-Steuer aus, die „dem Einreise-Begehren keinen Dämpfer verpasst“.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück