Stats

Anzeige
Home News Japaner erwischt seine Ehefrau dabei, wie sie ihn vergiften will

Eheprobleme

Japaner erwischt seine Ehefrau dabei, wie sie ihn vergiften will

Der 50-jährige Japaner erwischte seine 49-jährige Ehefrau vor laufender Kamera, wie sie ihn mit Geschirrspülmittel im Frühstück vergiften wollte.

Die Polizei der Präfektur Kanagawa schickte im August die Beweisunterlagen von der einheimischen Frau an die Staatsanwaltschaft.

Ehefrau legte ein Geständnis ab

Die Frau, die in der Kanagawa Präfektur wohnt, wird beschuldigt, am 12. März schwaches alkalisches Geschirrspülmittel und weitere Substanzen in das Frühstück von ihrem Ehemann gemischt zu haben. Der Ehemann hat durch diesen Vorfall keine gesundheitlichen Schäden genommen. Berichten zufolge gab die Frau alle Anschuldigungen zu.

Laut Quellen aus dem engeren Bekanntenkreis hat das Paar mit Eheproblemen zu kämpfen. Im Februar dieses Jahres begann der Ehemann zu bemerken, dass etwas mit seinem Essen nicht stimmt, nachdem er sich mindestens einmal nach einer Mahlzeit übergeben hatte.

Anhand seines Verdachts hat er eine kleine Kamera in seinem Haus aufgestellt. Die Kamera nahm auf, wie seine Ehefrau ihm Geschirrspülmittel, Bleichmittel und Handseife ins Essen mischte. Er bewahrte einige Essensboxen als Beweisstücke auf, bevor er die Polizei kontaktierte.

Geringe Mengen Reinigungsmittel sind nicht tödlich

Eine investigative Quelle sagte, dass die Menge in seinen Mahlzeiten nicht ausgereicht hätte, um den Mann zu töten. Nach Angaben des japanischen Giftinformationszentrums ist die Toxizität von schwachen alkalischen Reinigungsmitteln gering.

Das Giftinformationszentrum sagte weiterhin, dass es gefährlich wird, wenn es in großen Mengen konsumiert wird. Hierzu gibt es einen dokumentierten Fall, in dem ein älterer Mensch mit Demenz ins Krankenhaus eingeliefert wurde, nachdem er eine ganze Flasche Flüssigseife getrunken hatte.

Lesen Sie auch:
Tausende Schüler in Saitama erleiden Lebensmittelvergiftung

Der Ehemann sagte in einem Interview: „Meine Frau erzählte mir im Januar, dass sie die Scheidung will und dass ich ausziehen soll, aber ich blieb. Vielleicht wollte sie mich so aus dem Haus herausschmeißen. Ich möchte, dass ihr klar wird, wie ernst die Sache ist, die sie mir angetan hat.“

Anzeige
Anzeige

Das könnte sie auch interessieren