Stats

Anzeige
Home News Japaner verprügelt Mann, weil dieser zu laut Musik hörte

Er schubste ihn auf die Gleise und trat ihm ins Gesicht

Japaner verprügelt Mann, weil dieser zu laut Musik hörte

Weil ihm die Musik aus Kopfhörern störte, verprügelte ein Japaner kurzerhand einen anderen Mann und stieß ihn vom Bahnsteig.

Wenn man in Japan mit dem Zug unterwegs ist, dann gilt besonders eine Regel: Störe die anderen Reisenden nicht. Die Eisenbahngesellschaften führen dafür auch regelmäßig Kampagnen durch, die darüber informieren, dass man nicht zu laut in der Bahn sprechen soll.

Natürlich hält sich auch in Japan nicht jeder an dieses Gebot, allerdings wird man eigentlich nur mit bösen Blicken bedacht. Anders in diesem Fall, in dem ein Mann im Zug sehr laute Musik über seine Kopfhörer hörte.

Mehr zum Thema:
Tipps für die Japanreise – Welche Verkehrsmittel kann ich nutzen?

Nachdem er an der Station Chigasaki ausstieg und der Zug bereits wieder losgefahren war, wurde er von einem anderen Mann auf die Schienen geschubst.

Damit aber nicht genug, denn als der 30-jährige Mann versuchte wieder auf den Bahnsteig zu klettern, trat ihm der Angreifer mehrmals ins Gesicht.

Am nächsten Tag wurde der Angreifer von der Polizei festgenommen. In der Vernehmung gab er zu Protokoll, dass er den Mann, den er von dem Bahngleis geworfen hatte, eine Lektion erteilen wollte, da dieser zu laut über seine Kopfhörer Musik hörte und es ihn störte.

Bewusst auf die Gleise geworfen habe er ihn allerdings nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige