Japanische Angestellte arbeiten weiterhin zu viel

Das Arbeitsministerium in Japan hat 25.679 Betriebe im Land auf Mehrarbeit überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass in etwa 45 Prozent der kontrollierten Stätten zu lange Arbeitszeiten vorherrschen.

Das Ministerium hat ein Jahr lang bis zum hiesigen März Vor-Ort-Inspektionen bei den Betrieben durchgeführt. Zu diesen Betrieben gehörten auch Einrichtungen, bei denen es zu Todesfällen durch Überarbeitung kam. Trotzdem mussten die Mitarbeiter weiter länger arbeiten, als es die Betriebsvereinbarung festlegte.

Bei 74 Prozent der festgestellten Einrichtungen, mussten die Mitarbeiter mehr als 80 Überstunden pro Monat arbeiten. Dabei wird davon ausgegangen, dass die Gesundheitsrisiken steigen, wenn die Überstunden diese Zahl übersteigen. Ein Mitarbeiter des Arbeitsministeriums sagte, dass der schlimmste aufgedeckte Fall Überstunden von 310 Stunden im Monat waren.

Um die Überstunden drastisch zu reduzieren wurde im Juni während einer Parlamentssitzung ein neues Gesetz festgelegt. Dieses stellt Überstunden unter Strafe. Allerdings tritt das neue Gesetz erst im April 2019 bei Großunternehmen und ein Jahr später bei kleinen und mittleren Unternehmen in Kraft. Bis dahin könnten noch viele Menschen an Überarbeitung sterben oder zumindest gesundheitliche Probleme bekommen, wie es in der Vergangenheit schon häufiger der Fall war.

Quelle: NHK

1 Kommentar

  1. Schön, dass dieses Gesetz nächstes Jahr in Kraft tritt. Aber… ob es danach auch wirklich besser wird? Naja, ich denke nicht. Arbeitgeber machen sich immerhin ihre eigenen Gesetze und scheren sich ein Dreck um die Meinung anderer. Und in Japan kriegen die Angestellten so oder so nicht das Maul auf, daher wird sich das auch in Zukunft nicht ändern. Viel arbeiten müssen die armen Japaner dennoch.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück