Stats

Anzeige
Home News Japanische Frau beschwert sich auf Twitter und bekommt Antwort vom Außenminister

Japanische Frau beschwert sich auf Twitter und bekommt Antwort vom Außenminister

Nachnamen-Regelung im japanischen Pass sorgte für Frust

Eine Frau beschwerte sich auf Twitter über die Namen in japanischen Pässen, was Japans Außenministerium erstaunlich schnell zu einer Reaktion bewegte.

In Japan dürfen Menschen, die Geschäfte im Ausland machen, ihren Geburtsnamen oder einen anderen Nachnamen im Pass eintragen. Der Name wird dann in Klammern neben dem Familiennamen eingetragen.

Verwirrte Beamte bei der Einreise in andere Länder

Miki Haga, eine Mitarbeiterin eines Unternehmens in Tokyo, die ihren Mädchennamen in ihrem Pass hat, schrieb auf Twitter, dass sie häufig gebeten wird, den Nachnamen in Klammern zu erklären, wenn sie auf Geschäftsreise im Ausland ist.

Mehr zum Thema: 
Arbeitsgruppe will Änderung der Nachnamen-Regeln für Ehepartner in Japan

Nachdem sie mehrmals auf Beamte gestoßen war, die diese Regelung verwirrt, wandte sie sich an das Außenministerium, um sich zu erkundigen, ob es eine Erklärung für Einwanderungsbeamte in anderen Ländern gibt, um so die Einreise zu erleichtern.

Sie erhielt allerdings nur die Antwort, dass es keine derartigen Maßnahmen gibt.

Auf Twitter schrieb sie am 3. Juni: „Ich bin so frustriert, dass ich weinen möchte. Ich denke, das Ministerium könnte zumindest eine englische Erklärung auf seiner Website veröffentlichen.“

Japans Außenminister reagiert prompt

Der Tweet erregte die Aufmerksamkeit von Japans Außenminister Taro Kono, der einen Mitarbeiter damit beauftragte, die zuständigen Mitarbeiter der Abteilung über die Angelegenheit zu informieren.

Er schrieb als Antwort auf den Tweet der Frau, dass er eine solche Anweisung gegeben habe. Seine Antwort wurde mehr als 10.000 Mal retweetet.

Auf einer Pressekonferenz am 21. Juni teilte der Außenminister mit, dass Erklärungen in japanischer und englischer Sprache auf der Webseite des Außenministeriums veröffentlicht werden, die diese Besonderheit im japanischen Pass erläutern.

Außerdem wird nun erwogen, ob Personen mit zwei Nachnamen im Pass ein Dokument erhalten, das die Situation erklärt.

Pässe mit mehreren Nachnamen sind in Japan nicht weit verbreitet. Nur 0,76 Prozent aller ausgestellten Pässe haben mehrere Nachnamen. Allerdings könnte die Zahl zunehmen, da das Außenministerium die Bedingungen für mehrere Nachnamen in Pässen lockern will.

Bisher mussten Einzelpersonen Dokumente einreichen, aus denen hervorgeht, dass sie bei Geschäften im Ausland den Geburtsnamen oder andere Nachnamen verwendeten.

In der Zwischenzeit sei Haga überrascht, dass ihr Tweet eine so schnelle Antwort des Außenministeriums hervorrief und drückte ihre Wertschätzung aus.

Gleichzeitig sagte sie aber, das Ministerium habe das Grundproblem Japans nicht angesprochen, nachdem es Einzelpersonen nicht gestattet, den Nachnamen oder die Kombination von Nachnamen zu wählen, die sie im täglichen Leben verwenden wollten.

Streit um Nachnamen-Regeln für Ehepartner

Erst im Mai dieses Jahres kam es wieder zu einem Gerichtsverfahren wegen der Nachnamen-Regelung in Japan.

Nach dem derzeitigen System können in Japan Ehepaare wählen, ob sie den gleichen Nachnamen verwenden möchten – aber nur wenn die Ehe zwischen einem japanischen und einem ausländischen Staatsangehörigen geschlossen wurde.

Bereits 2015 bestätigte der Oberste Gerichtshof die Verfassungsmäßigkeit eines einzigen Nachnamens für Familienmitglieder als eine gängige Praxis in der japanischen Gesellschaft.

Viele Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in Japan erlauben ihren Mitarbeitern bereits, ihren bisherigen Nachnamen nach einer Heirat auf der Arbeit zu verwenden. Aber offizielle Dokumente dürfen nur mit dem eingetragenen Familiennamen verwendet werden.

Quelle: AS

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück