Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapanische Gästeunterkünfte schenken Besuchern kostenlose traditionelle Unterwäsche gegen die Hitze

Japanische Gästeunterkünfte schenken Besuchern kostenlose traditionelle Unterwäsche gegen die Hitze

Bereits seit dem 1. Mai bietet die Japan Fundoshi Association den Gästen zweier Unterkünfte in Ibaraki die traditionellen japanischen Lendentücher – „fundoshi“ genannt – kostenlos an. So soll den Gästen vor allem während des schwülwarmen Sommers eine Abkühlung beschert werden.

Anzeige

Insgesamt rund 100 Lendentücher für Männer und Frauen in verschiedenen Farben und Designs stellte der Verein her und bietet sie nun erst einmal bis zum 7. Mai oder solange der Vorrat reicht an. Im Anschluss will der Verein die Antworten auf eine Gästebefragung über die traditionelle Kleidung prüfen.

So wollen sie entscheiden, ob sie die Lendentücher zusammen mit der ebenfalls in den Einrichtungen angebotenen traditionellen Nachtwäsche, einem Baumwollkimono „Yukata“, ausliefern sollen. Laut den Mitarbeitern der beiden Einrichtungen sollen die Lendentücher durch ihren atmungsaktiven Stoff, und da sie ohne Gummibänder auskommen, locker sitzen und werden als sehr bequem und offen bezeichnet.

Der Verein hofft nun, dass dieses Testangebot dazu beitragen wird, die Bereitstellung der Lendentücher in den Unterkünften im ganzen Land im Hinblick auf die Olympischen Spiele und Paralympics 2020 während dem schwülen japanischen Sommer zu verbreiten. Der Verbandspräsident empfiehlt sogar, die Lendentücher als Schlafanzug zu verwenden, um die schwüle Hitze des Sommers etwas erträglicher zu gestalten. Er sagte, dass die Tücher bequem sind und ihn kühl halten.

Anzeige
Anzeige