• News

Anzeige

Japanische Pflaumenbäume bringen den Frühling

Obwohl die Sakura-Blütezeit in den meisten Teilen von Japan noch nicht angefangen hat, spürt man schon den Frühling in vielen Parks, wo die japanischen Pflaumenbäume – Ume – erblühen.

Die Pflaumenblüten sind am schönsten im Atami-Pflaumengarten in der Stadt mit gleichem Namen südwestlich von Tokyo. Viele Japaner reisen extra nach Shizuoke, um Fotos vom rosa-weißen Spektakel machen.

Auf dem rund 40.000 Quadratmeter großen Grundstück befinden sich 472 Pflaumenbäume in 59 verschiedenen Sorten. Letztes Jahr erblühten die Bäume etwas später wegen der starken Kälte. Doch laut dem Verband von Stadttourismus sind die Pflaumen dieses Jahr wieder früh genug aufgegangen. Anfang Dezember erscheinen Knospen von früh blühenden Ume-Bäumen.

Auch spät blühende Arten beginnen zu blühen und können bis etwa Ende Februar genossen werden. Bis zum 3. März findet im Garten ein Festival mit verschiedenen Veranstaltungen zum Genießen von Pflaumenblüten statt. Entlang der Wanderwege gibt es einige traditionelle Gartenbrücken im japanischen Stil. Man kann einen Spaziergang entlang der Pfade machen und die zarten Umeblumen bewundern.

Jedes Jahr besuchen Tausende von Besuchern aus dem Ausland diesen Pflaumengarten während der Festivalzeit. Die Schönheit der Pflaumenbäume kann man am besten selbst bewundern, indem man Tokyo entweder im Januar oder Februar besucht. Mit dem Tokaido Shinkansen dauert es nur eine halbe Stunde mit dem Zug von Tokyo nach Atami.

Qulle: Mainichi Shimbun

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück