Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapanische Regierung will Kindergeld anheben, um die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie zu verringern

Maßnahme soll Familien entlasten

Japanische Regierung will Kindergeld anheben, um die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie zu verringern

Die japanische Regierung will das Kindergeld angeben, um Familien zu unterstützen, die von der Coronavirus-Pandemie betroffen sind.

Anzeige

Das Kindergeld soll um 10.000 Yen (ca. 84 Euro) pro Kopf angehoben werden. Diese Maßnahme gehört zu einem Notfall-Paket, das die Regierung diese Woche vorstellen will.

Nicht jeder bekommt die Erhöhung des Kindergeldes

Die Erhöhung sollen Eltern bekommen, deren Kinder im Junior High-School-Alter oder jünger sind.

Das monatliche Kindergeld für Familien, deren Mütter zu Hause bleiben und die zwei Kinder haben und deren Jahreseinkommen bei weniger als 9,6 Millionen Yen liegt, bekommen aktuell zwischen 10.000 und 15.000 Yen.

LESEN SIE AUCH:  Ausländische Familien in Japan erhalten während Coronavirus-Krise dringende Unterstützung

Das Kindergeld für Familien, deren Jahreseinkommen über  9,6 Millionen Yen liegen, werden von der Erhöhung ausgeschlossen.

Anzeige

Die Komeito, der Koalitionspartner der in Japan regierenden Liberaldemokratischen Partei (LDP), forderte die Erhöhung des Kindergeldes, um so Familien zu entlasten, die durch die Schließung der Schulen im Land betroffen sind.

Haushalte bekommen 300.000 Yen als Einmalzahlung

Das wirtschaftliche Unterstützungspaket der Regierung sieht auch eine einmalige Barauszahlung von 300.000 Yen für jeden Haushalt vor, deren Einkommen auf ein bestimmtes Niveau gesunken ist, sowie die Unterstützung der Unternehmen für die Steigerung der Produktion des japanischen Grippemedikaments Avigan, von dem man annimmt, dass es bei der Behandlung von COVID-19, der durch das neuartige Coronavirus verursachten Krankheit, wirksam ist.

Zur Unterstützung der Mittelbeschaffung für Unternehmen, einschließlich großer Firmen, plant die Regierung, Billionen von Yen in Kreditquoten für staatlich unterstützte Kreditgeber wie die Development Bank of Japan festzulegen.

Hinsichtlich der finanziellen Unterstützung für Japans angeschlagene Fluggesellschaften wird die Regional Economy Vitalization Corp. of Japan (REVIC) eine Rolle in der Krise spielen. Der öffentlich-private Investitionsfonds ist unter anderem dabei, in Schwierigkeiten geratenen Kleinunternehmen zu helfen.

Anzeige

TJT

Anzeige
Anzeige