Stats

Anzeige
Home News Japanische Regierung will möglichen Schwankungen des Finanzmarktes während der Golden Week entgegenwirken

Japanische Regierung will möglichen Schwankungen des Finanzmarktes während der Golden Week entgegenwirken

Demnächst startet die um 5 Tage verlängerte Golden Week in Japan und die japanische Regierung erörtert nun Reaktionen auf mögliche Schwankungen der Finanzmärkte während der Zeit.

Das Devisenüberwachungssystem wird den Betrieb aufrechterhalten. Die Abteilungen für die Beaufsichtigung der Banken und die Tokyo Stock Exchange bereiten zurzeit alles dafür vor, um eine schnelle Kommunikation zu gewährleisten.

Der Grund dafür ist, dass viele wichtige Indikatoren für die Wirtschaft genau dann bekannt gegeben werden, während sich Japan in der Urlaubszeit befindet. So zum Beispiel die Beschäftigungsdaten der USA, die für Unruhe an den Finanzmärkten führen könnten.

Die Financial Services Agency forderte außerdem die japanischen Banken auf, täglich ihre Geldautomaten mit 30 Prozent mehr Geld zu befüllen, als in der normalen Golden Week üblich ist.

Die Aufsichtsbehörden werden die Überwachung von fragwürdigen Börsenaktivitäten in der Zeit unmittelbar vor den Feiertagen verstärken, wenn das Handelsvolumen voraussichtlich gering sein wird. Die TSE wird das Personal für die Überwachung der Marktaktivitäten aufstocken.

Die 10 Tage lange Golden Week führt auch zu anderen Problemen, insbesondere für Familien, die auf eine Kinderbetreuung angewiesen sind. Ein weiteres Problem ist, dass nicht jedes Krankenhaus geöffnet haben wird. Daher forderte die japanische Regierung die Bevölkerung auf, sich in ihrer Umgebung zu informieren. Besonders Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck werden darum gebeten, sich ausreichend mit Medikamenten einzudecken.

Quelle: TJT

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here