• News
Home News Japanische Schule will Schüler suspendieren, wenn sie ihren Social-Media-Kontonamen nicht verraten
Anzeige

Japanische Schule will Schüler suspendieren, wenn sie ihren Social-Media-Kontonamen nicht verraten

Eine japanische High School hat sich eine seltsame Regel einfallen lassen. Sie will die Social-Media-Accounts ihrer Schüler, um sie auf Twitter und Co. zu überwachen.

Die Schülerin, die auf Twitter mit dem Namen asanasonsi unterwegs ist berichtete, dass ihre Schule ein Formular an die Schüler verteilt hat. Die Schule will so die Social-Media-Aktivitäten ihrer Schüler erfassen.

Das veröffentlichte Formular fragt nach den gängigen Messenger und Social-Media-Plattformen und wie viel Freunde man dort hat.

Damit allerdings nicht genug, denn eine Frage lautet:

„Die ist für diejenigen von ihnen, die in Bezug auf die Verwendung Sozialer Medien mit „Ja“ geantwortet haben. Um Probleme zu vermeiden, die durch soziale Medien verursacht werden, führt diese Schule Kontrollen durch. Bitte schreiben sie die ID, die sie für jedes ihrer Social-Media-Konto verwenden auf.“

Außerdem heißt es: „Studenten dürfen keine anderen Social-Media-Konten verwenden als die, die sie auf diesem Formular genannt haben. Wenn sie ein Konto verwenden, dass nicht angegeben ist, werden sie von der Schule ausgeschlossen.“

Die Schülerin hatte sich über dieses Vorgehen bei einem Lehrer beschwert und erhielt laut eines weiteren Tweets von ihr folgende Antwort: „In Japan ist die Schulausbildung nicht obligatorisch. Wenn du also die Politik nicht magst, kannst du dies gerne tun und die Schule verlassen.“

Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Zwar ist die High School nicht zwingend erforderlich, allerdings bekommt man ohne den Abschluss so gut wie keinen Job in Japan.

Mittlerweile scheint die Schülerin nachgegeben zu haben, denn ihre Tweets sind nun auf privat gestellt. Ohne Zweifel geht diese Schule allerdings mit der Kontrolle ihrer Schüler zu weit.

Quelle: Jin

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück