Stats

Anzeige
Home News Japanische Stadt meldet Anstieg von Infektionen ohne nachvollziehbarem Infektionsweg

Regierung schickt Team zur Untersuchung nach Kitakyushu

Japanische Stadt meldet Anstieg von Infektionen ohne nachvollziehbarem Infektionsweg

Gerade erst wurde der Ausnahmezustand in Japan vollständig aufgehoben, nun hat die japanische Stadt Kitakyushu einen Anstieg an Infektionen mit dem neuen Coronavirus gemeldet, bei denen der Infektionsweg nicht nachvollzogen werden kann.

Das Gesundheitsministerium hat aufgrund des plötzlichen Anstiegs ein Cluster-Reaktionsteam in die Stadt geschickt, um die Infektionen zu untersuchen.

98 neue Infektionen in der Stadt

„Das Gesundheitsministerium hat gestern ein Team entsandt, das für die Reaktion des Clusters zuständig ist“, sagte Kabinettschef Yoshihide Suga auf einer Pressekonferenz. „Wir werden mit der lokalen Regierung zusammenarbeiten, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern.“

Mehr zum Thema:
Nach Ende des Ausnahmezustandes öffnen sich Teile Japans schneller als andere

Kitakyushu meldete zwischen dem 20. April und vergangenen Freitag keine neuen Infektionen mehr. Am Samstag wurden drei Fälle gemeldet und bis Mittwoch stiegt die Zahl auf 22. Bei 17 Infektionen kann der Infektionsweg nicht nachvollzogen werden.

Am Donnerstag meldete die Stadt insgesamt 98 neue Infektionen.

Die Entsendung des Teams erfolgte, nachdem Premierminister Shinzo Abe am Montag den Ausnahmezustand für das gesamte Land aufgehoben und eine schrittweise Lockerung der Beschränkungen für soziale und wirtschaftliche Aktivitäten eingeleitet hatte.

Der Ausnahmezustand wurde am 14. Mai in 39 der 47 Präfekturen Japans aufgehoben, darunter Fukuoka, zu dem auch Kitakyushu gehört, zwei Wochen früher als geplant, da sich die Ausbreitung der Infektionen verlangsamt hatte.

Öffentliche Einrichtungen wurden wieder geschlossen

Einige der öffentlichen Einrichtungen in Kitakyushu, die nach der Aufhebung des Ausnahmezustands wiedereröffnet worden waren, wurden bis etwa Mitte Juni wieder geschlossen und die Stadt erklärte, sie habe auch beschlossen, die von ihr organisierten Veranstaltungen abzusagen oder zu verschieben.

Japan konzentriert sich insbesondere darauf, Infektionscluster zu verfolgen, um so einen explosionsartigen Anstieg an Infektionen zu verhindern.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige