• News

Anzeige

Japanische Teenager haben beim ersten Mal ein unterschiedliches „Ich liebe dich“

Es heißt zwar, deutsche Sprache, schwere Sprache, doch die Japaner haben es nicht einfacher. Besonders kompliziert für junge Verliebte ist das „Ich liebe dich“, das mehrere Varianten besitzt.

Zum einen gibt es das „ai shiteiru“, das eher für die wirklich große Liebe gedacht ist. „suki desu“ kann zwar ebenfalls „Ich liebe dich“ heißen, beschreibt jedoch gleichzeitig die Vorliebe für etwas. Dass japanische Teenager bei den beiden Wörtern wirklich einen Unterschied machen, zeigte eine alte Umfrage von 2012, die kürzlich auf Twitter auftauchte.

In der Umfrage ging es um die erste sexuelle Erfahrung der Teenager. Eine Frage war jedoch, was der Partner nach dem ersten Mal zu ihnen sagte. 68,1 Prozent der Jungen und 67,8 Prozent der Mädchen nutzen das suki desu. Zum ai shiteriuu griffen nur 33,5 Prozent der Jungen und 27 Prozent der Mädchen. Es ist dabei überraschend, dass mehr Jungs als Mädchen „Ich liebe dich“ sagten.

Wieso mehr Teenager suki desu verwenden, liegt vermutlich daran, dass sie nicht glauben, dass es die Beziehung fürs Leben ist. Die Vermutung unterstreicht zumindest der zweite Teil der Umfrage, in dem nach dem Grund für ihr erstes Mal gefragt wurde.

Die Mehrheit gab mit 44,1 Prozent bei den Jungen und 20,4 Prozent bei den Mädchen an, dass sie neugierig waren und wissen wollten, wie es ist. Um viel Romantik ging es bei den meisten also nicht. 33,4 Prozent der Jungen und 17 Prozent der Mädchen sagten hingegen, dass sie die Erfahrung unbedingt machen wollten.

5,3 Prozent der Jungen und 1,4 Prozent der Mädchen gaben an, dass sie ihr erstes Mal hatten, weil sie es tatsächlich mit der jeweils bestimmten Person wollten. Bei 5,6 Prozent der Jungen und 15,6 Prozent der Mädchen sei es einfach so passiert, ohne weitere Hintergedanken. Erstaunlich ist, dass dies der einzige Punkt ist, bei dem die Mädchen dominieren. Weniger überraschend ist, dass nur 1,1 Prozent der Jungen und 1,4 Prozent der Mädchen ihre erste sexuelle Erfahrung zum Spaß oder durch zu viel Alkohol hatten.

Quelle: Hachima Kiko

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Anti-Terror-Übung am Narita-Flughafen

Tokyo wird innerhalb der nächsten zwei Jahre zwei sportliche Großevents beherbergen. Im Herbst findet die Rugby-WM statt und nächstes Jahr die Olympischen Spiele. In...

Datenbank über Japaner, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien begraben wurden, fertiggestellt

Eine umfassende Datenbank mit japanischen Staatsbürgern, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien gestorben und auf einem Kriegsfriedhof begraben wurden, wurde nun fertiggestellt.Das Cowra...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück