Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapanische Tierbesitzer wünschen sich Urlaub zur Betreuung kranker Haustiere

Schlechtes Gewissen wegen Urlaubs

Japanische Tierbesitzer wünschen sich Urlaub zur Betreuung kranker Haustiere

Haustiere sind für viele Menschen ein wichtiger Teil der Familie. Wenn die geliebten Tiere einmal krank werden, ist die Sorge daher umso größer.

Anzeige

Aber was macht man, wenn man zur Arbeit muss, während die Tiere krank sind? Viele Menschen haben ein schlechtes Gewissen, wenn sie sich von der Arbeit abmelden, um sich um ihre Tiere kümmern zu können.

Bisher noch selten bezahlter Urlaub für Haustiere

Ein System, das Urlaub für die Versorgung von Haustieren erlaubt, ist noch nicht sehr verbreitet. Darüber wurde auch auf einer Netzwerkveranstaltung für Hundeliebhaber in Tokyo gesprochen.

LESEN SIE AUCH:  Hotel in Osaka bietet Zimmer speziell für Reisende mit Haustieren an

Tierbesitzer müssen Urlaubstage nehmen

Zwar gibt es immer mehr Privatunternehmen, die ihren Angestellten, die Haustiere halten, bezahlten Urlaub für Tierarztbesuche und beim Tod ihrer Haustiere gewähren, doch in der japanischen Realität sind dies immer noch Ausnahmen.

Anzeige

Laut einer Umfrage des in Tokyo ansässigen Hundefutterherstellers Mishone Inc. gab etwa die Hälfte der befragten Hundebesitzer an, dass sie wegen der Erkrankung ihrer Haustiere oder anderer tierbezogener Notfälle schon einmal einen Tag Urlaub genommen haben.

Schlechtes Gewissen wegen des Urlaubs

Die Mehrheit antwortete, dass sie sich schuldig fühlten, obwohl sie bezahlte Urlaubstage nehmen durften. 8 Prozent gaben an, dass sie keinen Urlaub nehmen konnten, obwohl sie darum gebeten hatten.

Einige der Hundebesitzer, die an der Veranstaltung am 26. Mai teilnahmen, meinten, dass sie kein schlechtes Gewissen haben müssten, wenn ihr Unternehmen Urlaub für Haustiere gewähren würde.

Google News button
Anzeige
Anzeige