• News
  • Podcast
Home News Japanische Unternehmen erhöhen die Gehälter der Angestellten deutlich
Anzeige

Japanische Unternehmen erhöhen die Gehälter der Angestellten deutlich

Drittgrößter Anstieg seit dem Jahr 2000

Die größten japanischen Unternehmen erhöhen die Gehälter ihrer Angestellten um durchschnittlich 2,43 Prozent. Das ist nun das sechste Mal in Folge, dass die Gehälter um über 2 Prozent steigen.

Vor dem Beginn der Lohnverhandlungen im vergangenen Jahr forderte Japans Premierminister Shinzo Abe die Wirtschaftsverbände auf, die Monatsgehälter um 3 Prozent zu erhöhen, um den privaten Konsum anzukurbeln und die chronische Deflation im Land zu bekämpfen.

Japans Regierung hoffte auf Gehaltserhöhung

Abe forderte vor den jährlichen Lohnverhandlungen in diesem Jahr keine spezifische Anhebung, sondern brachte nur die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Mitgliedsunternehmen der Japan Business Federation die Gehälter weiter anheben werden.

Mehr zum Thema:  Japanische Smartphone-App ermöglicht Angestellten Gehaltsvorschuss

Der Vorsitzende der Japan Business Federation, Hiroaki Nakanishi, sagte bereits vergangenen Mai, dass er es für unangemessen halte, dass sich die Regierung in die Tarifverhandlungen des privaten Sektors einzumischen.

Gehälter erhöhen sich in Japan weiter

Der durchschnittliche Anstieg von 8.200 Yen ist der drittgrößte Anstieg seit dem Jahr 2000, als sich die Lohnsteigerungen nach dem Ende des Vermögens-intensiven Wirtschaftswachstums verlangsamten, so die Wirtschaftslobby Keidanren.

„Die Gehaltserhöhung war niedriger als im letzten Jahr, aber der Aufwärtstrend hält an“, sagte ein Mitarbeiter von Keidanren und fügte hinzu, dass Mitgliedsunternehmen ihre Entscheidungen auf der Grundlage der Einkommen und anderer individueller Aspekte getroffen haben. Auch soziale Bedenken hinsichtlich der Arbeitsbedingungen wurden berücksichtigt.

Bei Unternehmen, die Produkte herstellen erhöhte sich das Gehalt um durchschnittlich 2,45 Prozent oder 7.974 Yen, während der Nichtproduktionssektor ein Plus von 2,34 Prozent oder 9.270 Yen verzeichnete.

Die Bauindustrie erhöht die Löhne am stärksten, gefolgt von der Autoindustrie und dem Schiffbau.

Quelle: MA

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück