• News

Anzeige

Japanischer Autor und Ökonom Taichi Sakaiya im Alter von 83 Jahren gestorben

Der japanische Bestsellerautor und Ökonom Taichi Sakaiya verstarb am Freitag in einem Krankenhaus in Tokyo an multiplem Organversagen. Er wurde 83 Jahre alt.

Sakaiya, der mit richtigem Namen Kotaro Ikeguchi hieß, fing 1960 an beim ehemaligen Handels- und Industrieministerium zu arbeiten und verließ das Ministerium 1978, um sich der Schriftstellerei in Vollzeit zu widmen. 1998 bis 2000 übernahm er die Leitung des japanischen Economic Planning Agency (heute Kabinettsamt). Sakaiya war bekannt dafür, dass er eine leicht verständliche Erklärung zu schwierigen Themen lieferte, während er die Agentur leitete.

1970 war er an der Organisation der Weltausstellung in Osaka und 1975 an der Okinawa Ocean Expo beteiligt.

Während der zweiten Regierungszeit von Premierminister Shinzo Abe arbeitete er als Sonderberater des Kabinetts.

Er kritisierte allerdings auch die negativen Auswirkungen der Bürokratie und befürwortete die Dezentralisierung. Außerdem brachte er die Economy-Watchers-Umfrage der Regierung auf den Weg. Die Umfrage dient als Maßeinheit für die Wirtschaft, die auf der Ansicht von Arbeitnehmern basiert.

Sakaiya veröffentlichte 1975 mit Yudan sein Debüt als Schriftsteller. Das Buch beschreibt die Folgen für Japan im Falle einer Ölkrise. Außerdem prägte das Buch den Begriff “Dankai no Sedai”, als Bezeichnung für die Baby-Boomer-Generation.

Sein Buch Chikai Kakumei (Die Revolution des Wissens und des Wertes oder eine Geschichte der Zukunft) wurde in acht Sprachen übersetzt.

Zu seinen weiteren Werken gehörten unter anderem Toge ni Gunzo und Hideyoshi.

Quelle: Kyodo

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Nissan unterstützt Wiederaufbau von Notre Dame

Nach dem verheerenden Feuer in Notre Dame kündigte der japanische Autohersteller Nissan an, den Wiederaufbau zu unterstützen.Der Konzern wird 100.000 Euro für den Wiederaufbau...

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück