Stats

Anzeige
Home News Japanischer Elektrokonzern beginnt mit der Herstellung von Gesichtsmasken

Auf Anfrage der Regierung

Japanischer Elektrokonzern beginnt mit der Herstellung von Gesichtsmasken

Der Elektronikhersteller Sharp Corporation, weltweit bekannt für seine Fernseher, Solarpanels und Mobiltelefone, erklärte am 24. März 2020 in einer Pressemitteilung, dass er seine Produktionslinie für chirurgische Gesichtsmasken aus Vliesstoff offiziell gestartet hat.

Die Ankündigung erfolgt weniger als einen Monat, nachdem der Elektronikhersteller am 28. Februar zum ersten Mal enthüllt hatte, dass er Masken in einer Fernsehfabrik in hochwertigen Reinräumen herstellen wird.

Über 100.000 Gesichtsmasken pro Tag

In der Pressemitteilung enthüllte die Sharp Corporation das erste Bild des fertigen Produkts zusammen mit Fotos der Fertigungslinie. Die anfängliche Produktion wurde auf 150.000 Masken pro Tag festgelegt, mit dem Ziel, bis zu 500.000 Masken pro Tag zu produzieren. Die Masken sind aus Vliesstoff hergestellt.

Lesen sie auch:
15-Minuten Coronavirus-Testkits ab nächste Woche in Japan erhältlich

In der Pressemitteilung heißt es auch, dass die Sharp Corporation mit der japanischen Regierung zusammenarbeitet, um Masken bereitzustellen, wo immer sie benötigt werden. Die Regierung wird zuallererst eine Lieferung der Produktion erhalten. Danach werden die Gesichtsmasken auf der E-Commerce-Website von SHARP COCORO LIFE verkauft.

Coronavirus
Klinisch sauberer Raum zur Herstellung der Masken. Quelle: Sharp Corporation

Die Gesichtsmasken MA-1050 werden noch vor Ende des Monats in den Verkauf kommen. Spezifische Daten und Preisangaben werden in naher Zukunft bekannt gegeben.

GP

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige