Japanischer Hersteller räumt Schuld am Zugunglück in Taiwan ein

Am 21. Oktober kam es in Taiwan Luodong zu einem tragischen Zugunglück, bei dem 18 Menschen starben und Hunderte verletzt wurden. Untersuchungen ergaben, dass der Hersteller Nippon Sharyo Ltd. vermutlich für den Unfall verantwortlich ist. Das Unternehmen stimmt nun zu, das Problem, das wahrscheinlich das Unglück auslöste, zu beseitigen.

Um die zwei Wochen dauerte es, bis Nippon Sharyo Ltd. auf den Unfall reagierte und den Fehler beheben will. Unfallverursacher ist wohl laut der Taiwan Railways Administration ein Verdrahtungsproblem am Sicherungssystem. Das Unternehmen bestätigte den Fehler nach eigenen Untersuchungen. Er ist in dem Plan für die Verdrahtung des automatischen Zugsicherungssystems mit der Leitstelle.

Insgesamt nutzen 19 Zugsätze in Taiwan die fehlerhaften Baupläne. Taiwan gab bis jetzt nicht an, ob Nippon Sharyo eine Entschädigung zahlen muss oder anderweitig zur Rechenschaft gezogen wird. Die Eisenbahnbehörde gab nur an, dass sie vertragsgemäß vorgehen. Vermutlich muss damit der Hersteller die Fehler alle auf seine Kosten beheben, sicher ist das jedoch nicht.

Schon vor dem Unglück gab es bei der Fahrt Probleme

Das Sicherheitssystem selbst weist wohl keine Fehler auf laut Nippon Sharyo. Es funktioniert nach den Untersuchungen und bremst automatisch, wenn der Zug zu schnell ist. Dass das Sicherheitssystem beim Unfall nicht funktioniert, lag am Fahrer. Er schaltete es etwa 30 Minuten vor dem Vorfall ab, um die Zugleistung zu erhöhen. Da es zu Problemen kam und er sich mit Koordinatoren austauschte, kam er nicht dazu. Das führte dazu, dass der Zug beim Unfall 145 km/h schnell war statt 130. Der Zugführer gab zusätzlich an, dass er mehrmals vor der Katastrophe halten musste, weil der Luftkompressor Probleme machte.

Quelle: Mainichi Shimbun

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück