Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapanischer Second-Hand-Laden bietet besonderen Service für alte Porno-DVDs

Abgabestelle für "schmutzige Geheimnisse"

Japanischer Second-Hand-Laden bietet besonderen Service für alte Porno-DVDs

Wohin mit alten Porno-DVDs, wenn der Haushalt aufgelöst wird? Diese Frage stellen sich in Japan immer mehr ältere Männer. Eine Gebrauchtwaren-Kette hat dafür ein spezielles Angebot geschaffen.

Anzeige

Die Kette „Tone Shoten“, die mittlerweile über 25 Filialen in ganz Japan betreibt, ist Spezialist für den An- und Verkauf von Second-Hand-Waren. Bücher gibt es bei Tone Shoten ebenso wie gebrauchte Manga, Videospiele, Musik und Filme.

Porno-DVDs sind in Japan immer noch ein Verkaufsschlager

Zum Angebot der Kette gehört eine große Sparte an Artikeln für Erwachsene. Darunter Sexspielzeuge – und eben Porno-DVDs. Denn die werden auch im Internet-Zeitalter in Japan immer noch in großer Zahl produziert, verkauft und konsumiert.

LESEN SIE AUCH:  Japans Parteien wollen Pornodarsteller:innen besser schützen

Durch die breite Verfügbarkeit der Erotik-Filme haben insbesondere ältere japanische Männer oft noch einige „schmutzige Geheimnisse“ in ihren Wohnungen versteckt. Bei der Vorbereitung auf die letzten Lebensjahre kommt dann die Frage auf, wohin mit den DVDs, ohne dass die Familie etwas bemerkt.

Anzeige

Seit 2015 bietet Tone Shoten darum einen diskreten Ankaufservice für Pornos. Die alten DVDs können gut verpackt in Kartons an die Läden geschickt werden. Auch ein Abholservice per Online-Bestellung ist möglich.

Die eingereichten DVDs werden dann im Wert geschätzt und die Summe diskret ausgezahlt. Preisverhandlungen von Angesicht zu Angesicht, die viele Kunden als peinlich empfinden, entfallen dadurch. Für den Verkauf von mehr als zehn DVDs gleichzeitig gibt es von Tone Shoten einen Bonus von 1000 Yen (ca. 7 Euro).

Um mehr darüber zu erfahren, von wem die Porno-DVDs stammen und warum sie verkauft werden, bieten die Läden zusätzlich einen Gutschein für Online-Käufe, wenn die Verkäufer einen Fragebogen beantworten.

Vor allem ältere Männer nutzen das Angebot

So konnte die Ladenkette herausfinden, dass es sich bei den DVD-Verkäufern vorrangig um ältere Männer über 50 handelt. Einige von ihnen verkaufen ihre DVD-Sammlungen, wenn sie ihre eigene Wohnung aufgeben, um für die letzten Lebensjahre in ein Altenheim oder zu den Familien ihrer Kinder zu ziehen.

Andere hatten insbesondere während der Corona-Pandemie schlichtweg viel Zeit, ihre Wohnungen aufzuräumen und stießen dabei auf längst vergessene DVD-Kisten. Diese wollten sie dann diskret loswerden. In den vergangenen zwei Jahren stieg die Nachfrage nach dem Porno-Ankauf-Service stark an, wie Tone Shoten mitteilt.

Über 70,000 Porno-DVDs kaufte die Kette in 2020 und 2021 von Männern auf, die über 65 Jahre alt waren. Letzten November startete man darum sogar eine spezielle Werbeaktion für das Angebot und zielte dabei speziell auf diese Altersgruppe.

Der Dienst der Kette hat noch eine weitere Zielgruppe: oft erreichen die Läden Anfragen von den Ehefrauen oder Familien kürzlich Verstorbener. Die können sich durch das Angebot schnell und ohne Aufsehen zu erregen, von „schmutzigen Geheimnissen“ im Nachlass trennen und sich auf die wirklich wichtigen Dinge in Zeiten der Trauer konzentrieren.

In den Augen der Geschäftsleitung von Tone Shoten liefert die Kette mit ihrem Handeln auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Der Wiederverkauf der DVDs sei ein Beitrag der Porno-Industrie zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

Anzeige
Anzeige