Stats

Anzeige
Home News Japanischer Smart-Mirror – der intelligente Spiegel

Japanischer Smart-Mirror – der intelligente Spiegel

In einer immer technologisierteren Welt werden auch unsere Häuser und Wohnungen intelligenter – und damit auch Gegenstände wie Spiegel. Dieser japanische Smart-Mirror scannt das Gesicht der Person, die hineinblickt und erkennt darin Sorgen oder Gedanken über selbsternannte Makel. Dann reagiert er darauf und flirtet mit einer Anime-Stimme mit der in den Spiegel blickenden Person.

Funktionen des Smart-Mirrors

Auf den ersten Blick sieht der Spiegel aus wie ein gewöhnlicher mittelgroßer Make-up-Spiegel mit Standfuß. Doch anstelle einer spiegelnden Oberfläche besitzt er einen Monitor, eine Kamera und Lautsprecher. Er flirtet und macht Komplimente wie zum Beispiel „Deine Augen sind so groß. Wenn du mich ansiehst, fängt mein Herz an zu rasen“. Der Spiegel interagiert mit den Nutzern und wünscht ihnen einen schönen Tag, begrüßt sie und soll damit die Laune sowie das Selbstbewusstsein heben.

In dem Konzept-Video von Novera kann man den Spiegel in Aktion betrachten. Er interagiert mit einer jungen Frau und spricht sie mit der Stimme des Voice-Actors Yuki Kaji, der Rollen wie Eren von Attack on Titan sprach, an. Seine Komplimente sind dabei nicht einfach wahllos aus einem Pool von netten Sprüchen ausgewählt. Über die integrierte Kamera scannt der Smart-Mirror das Gesicht und liest die Stimmung. Außerdem kann er auch anhand einer integrierten Uhr selbstständig Gespräche beginnen, in denen er den Nutzer fragt, ob er oder sie zu Bett gehen möchte und außerdem eine Gute Nacht wünscht.

Zusätzlich zu all der Konversation und dem Flirten gibt der Smart-Mirror auch Tipps. Zum Beispiel zu Schlafensgewohnheiten oder bestimmten Make-up-Stilen – scheinbar indem die Aufnahmen des Nutzers genutzt werden, um vorher/nachher-Vergleiche anzustellen.

Preis und weitere Planung für den Spiegel

An erster Stelle steht weiterhin das Erhöhen des Selbstbewusstseins und der psychologische Vorteil, den die Nutzer durch die Komplimente erhalten. Außerdem haben die Nutzer jemanden daheim, der immer mit ihnen reden möchte und immer nette Worte parat hat. Auch bei alltäglichen Aktionen, wie zum Beispiel dem Blättern durch Magazine, schaltet sich der Spiegel ein. Er beginnt selbstständig Konversationen und bemerkt sogar, wenn den Nutzer etwas bedrückt oder traurig ist. In solchen Momenten versucht der Smart-Mirror, zu erfahren, was den Nutzer bedrückt und die Stimmung zu heben.

Wenn Kajis Stimme dem Nutzer nicht gefällt, sind in Zukunft auch mindestens zwei weitere, noch nicht bekanntgegebene Stimmen verfügbar. Der Preis ist ebenso noch unbekannt. Doch Novera plant auf jeden Fall, den Spiegel auf den Markt zu bringen. Vorbestellungen wollen sie ab Ende dieses Jahres akzeptieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: SoraNews24

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige