Stats

Anzeige
Home News Japans Arbeitsminister lehnt Verbot von Kleidervorschriften, die hohe Absätze vorschreiben, ab

Japans Arbeitsminister lehnt Verbot von Kleidervorschriften, die hohe Absätze vorschreiben, ab

High Heels am Arbeitsplatz notwendig

Vor ein paar Tagen wurde dem japanischen Arbeitsminister eine Petition überreicht, in der gefordert wird, dass Kleidervorschriften, die Frauen zwingen High Heels zu tragen, verboten werden.

High Heels am Arbeitsplatz seien notwendig

Zwei Tage später folgte auch prompt die Absage des Arbeitsministers. „Es ist allgemein anerkannt, dass das Tragen von High Heels am Arbeitsplatz notwendig und angemessen ist“, so Takumi Nemoto während einer Sitzung des Parlamentsausschusses.

Die Petition, die mehr als 18.000 Menschen unterschrieben haben, ist Teil der #KuToo-Bewegung, eine Mischung aus den japanischen Wörtern für Schuhe „Kutsu“ und Schmerz „Kutsuu“.

Nemoto antwortete auf die Aussage von Kanako Otsuji, ein Mitglied der oppositionellen konstitutionellen demokratischen Partei Japans, der sagte, dass es „veraltet“ sei, Frauen zu zwingen, High Heels bei der Arbeit zu tragen.

Mehr zum Thema: 
Gleichberechtigung in Japan

Andere Politiker sind allerdings anderer Meinung. So sagte Emiko Takagi, dass er nicht der Meinung sei, dass Frauen gezwungen werden sollten, High Heels zu tragen.

Kanako Otsuji, Mitglied der oppositionellen konstitutionellen demokratischen Partei Japans, geht sogar noch weiter und nennt Kleidervorschriften, die Frauen zu diesen Schuhen zwingen, „Belästigung“.

Ein Verbot könnte Abes Bestreben nach einem attraktiveren Arbeitsmarkt für Frauen entgegenkommen

Ein Verbot der Kleidervorschriften sollte allerdings Premierminister Shinzo Abes Bestreben entgegenkommen, den japanischen Arbeitsmarkt attraktiver für Frauen zu gestalten. Gerade in einer Zeit, in der das Land mit einem Arbeitskräftemangel zu kämpfen hat.

Nicht nur in Japan kämpfen Frauen gegen Kleidervorschriften, auch in anderen Ländern gibt es Proteste. So startete eine Frau in England eine Petition und bei den Filmfestspielen von Cannes 2016 in Frankreich gingen Julia Roberts und viele andere Schauspielerinnen barfuß oder in Turnschuhen über den roten Teppich, nachdem es einigen Frauen im Jahr zuvor untersagt worden war, eine Vorführung zu sehen, weil sie keine High Heels trugen.

Was haltet ihr von dieser Kleidervorschrift?

Quelle: Kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here