Stats

Anzeige
Home News Japans beliebte Kirschblütensaison startet früher als sonst

Durch zu warmen Herbst und Winter 2019

Japans beliebte Kirschblütensaison startet früher als sonst

Die Kirschblütensaison wird in diesem Jahr voraussichtlich eine Woche früher als üblich in Tokyo eintreffen. Die volle Blüte wird am 27. März erwartet. Dies geht aus einer Prognose der Japan Meteorological Corp. hervor, einer in Osaka ansässigen Wettervorhersagefirma.

Die Firma sagte, dass die Präfekturen Tokyo und Kochi die ersten sein werden, die den Beginn der populären Blüte am 19. März beobachten werden, ebenfalls früher als im letzten Jahr. Nach Angaben der Meteorologischen Agentur begann die Blüte in Tokyo am 21. März letzten Jahres.

Zu hohe Temperaturen im Herbst und Winter

Die frühe Ankunft der Kirschblüte hängt mit den hohen Temperaturen im Herbst und Winter sowie mit dem vorausgesagten warmen und sonnigen Frühlingswetter zusammen. Der Erwärmungstrend ist in der Hauptstadt seit 2013 zu beobachten.

Mehr zum Thema:
Die Liebe zur japanischen Kirschblüte - Das Volkslied "Sakura Sakura"

Laut der Prognose, die noch aktualisiert werden muss, sollten sich auch andere Teile des Landes auf eine frühere Kirschblütensaison in diesem Jahr vorbereiten. Denn das warme Wetter wird im ganzen Land für den ganzen Frühling über vorhergesagt.

Die Kirschblüten werden voraussichtlich am 20. März in Fukuoka, am 21. März in Nagoya, am 22. März in Hiroshima, am 23. März in Kyoto, am 25. März in Osaka und Kagoshima, am 1. April in Kanazawa und am 7. April in Sendai eintreffen. So berichtete es das Unternehmen.

Die Kirschblüte in voller Pracht

Die Blüten werden voraussichtlich am 27. März in Tokyo und Kochi, am 29. März in Fukuoka, am 1. April in Osaka, Kyoto und Hiroshima und am 12. April in Sendai in voller Pracht zu sehen sein.

In Hokkaido sollen die Blüten am 1. Mai zu blühen beginnen und am 5. Mai die volle Blüte erreichen. Die Vorhersagen des Prognose-Unternehmens decken etwa 1.000 Standorte im ganzen Land ab, von Kyushu bis Hokkaido.

Die Vorhersage basiert auf Daten, die aus der Untersuchung der Blüteeigenschaften des Someiyoshino (Yoshino-Kirschbaum), der am häufigsten vorkommenden und für seine wunderschönen blassrosa Blüten bekannten Sorte, abgeleitet wurden.

Aufgrund des subtropischen Klimas der Region ist die Präfektur Okinawa normalerweise die erste, die die Ankunft der Kirschblütensaison sieht. Aber die im Januar blühenden Sorten in Okinawa unterscheiden sich von denen im Rest des Landes.

JT

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige