Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapans Bevölkerung ignoriert Lockerung der Richtlinien zum Tragen einer Maske

Mittlerweile Normalität

Japans Bevölkerung ignoriert Lockerung der Richtlinien zum Tragen einer Maske

Mittlerweile ist ungefähr ein Monat vergangen, seitdem in Japan die Richtlinien zum Tragen einer Maske gelockert wurden. Allerdings scheint das bei der Bevölkerung noch nicht so richtig angekommen zu sein.

Anzeige

In Japan gab es bisher keine Maskenpflicht, allerdings hat sich das Tragen einer Maske mittlerweile so durchgesetzt, dass es zur Höflichkeit gehört, eine zu tragen. Auch dann, wenn die Temperaturen nach oben klettern und die Gefahr eines Hitzschlags steigt.

Regierung hat nicht genug über die neuen Richtlinien informiert

Laut Gesundheitsexperten hat die japanische Regierung nicht genug kommuniziert, dass die Richtlinien für das Tragen einer Maske gelockert wurden. Tatsächlich hat bisher keine bekanntere politische Persönlichkeit die neuen Richtlinien öffentlich erläutert, nicht mal der japanische Premierminister.

LESEN SIE AUCH:  Bildungsausschuss von Osaka fordert Lehrer auf, die Maske abzunehmen

Die Empfehlung für das Tragen von Masken im Freien gilt nur noch für Personen, die sich in einem Umkreis von zwei Metern unterhalten. Die meisten Menschen tragen die Masken jedoch weiterhin im Freien, unabhängig von der Situation.

Durch Flyer und geplante Werbespots versucht die Regierung, die Bevölkerung zu informieren. Trotzdem häufen sich die Fälle, in denen insbesondere Kinder mit einem Hitzschlag in ein Krankenhaus eingeliefert werden müssen, weil sie im Sportunterricht eine Maske getragen haben.

Anzeige

Das japanische Bildungsministerium hat die Schulen aufgefordert, dass Schulkinder bei körperlichen Aktivitäten ihre Maske abnehmen. Besonders soll darauf geachtet werden, dass jüngere Kinder auch auf dem Schulweg keine Maske mehr tragen.

Allerdings informieren viele Unternehmen immer noch darüber, dass die Menschen eine Maske tragen sollen. Die Bahnunternehmen bitten zum Beispiel ihre Fahrgäste weiterhin, eine Maske zu tragen.

Japan und der Gruppenzwang

Laut einer im Mai von Laibo durchgeführten Online-Umfrage gaben rund 40 Prozent der 708 Befragten an, dass sie glauben, dass die Aufforderung zum Tragen von Masken beendet werden kann, aber fast 90 Prozent sagten, sie würden sie weiterhin tragen.

Mehr als 48 Prozent sagten, sie würden damit aufhören, wenn ein „Wundermittel“ gegen COVID-19 entwickelt würde.

Rund 62 Prozent hielten es für unangebracht, sich ohne Maske in der Öffentlichkeit zu zeigen, wie die Umfrage ergab.

Dies zeigt, dass der Gruppenzwang in Japan sehr stark ist und die Menschen richten ihr Verhalten danach aus.

Anzeige
Anzeige