Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapans erste Kirschblüten blühen in Hiroshima

11 Tage früher als im vergangenen Jahr

Japans erste Kirschblüten blühen in Hiroshima

In Hiroshima blühten am Donnerstag die ersten Kirschblüten, deutlich früher als in anderen Teilen Japans.

Anzeige

Laut der Japan Meteorological Agency (JMA) ist dies das erste Mal, dass die Blühten der „Somei Yoshino“ in der Region so früh blühen. Der frühste Zeitpunkt für die Blühten wurde am 10. März 2010 in der Stadt Kochi aufgezeichnet.

11 Tage früher als im vergangenen Jahr

Im Shukkeien-Garten in Hiroshima fand ein Mitarbeiter der JMA am Donnerstag mehr als fünf Blüten an einem Baum, der von der Agentur beobachtet wird.

LESEN SIE AUCH:  Angst vor dem Coronavirus ruiniert Tokyos Kirschblütenpartys

Damit wurden alle Bedingungen erfüllt, um das Blühen der Kirschblüten offiziell zu erklären, 16 Tage früher als in einem durchschnittlichen Jahr und 11 Tage früher als im vergangenen Jahr.

Laut der Agentur wird der Baum in einer Woche bis 10 Tage in voller Blüte stehen.

Anzeige

Ein Sprecher der Agentur sagte: „Frühlingshaftes Wetter im Februar beobachtet kann die Blüte beschleunigt haben.“

Kirschblüten ab 23. März in Tokyo

Bereit im Januar kündigte die Nippon Meteorological Corp. in einer Prognose an, dass die Kirschblüten-Saison in Tokyo bereits am 23. März beginnen wird, drei Tage früher als im vergangenen Jahr. Am 31. März soll die Kirschbäume in voller Blüte stehen.

Laut des Unternehmens sollen die Kirschblüten am 28. März in Osaka, am 24. März in Nagoya, am 11. April in Sendai und am 3. Mai in Sapporo beginnen zu blühen.

Wie jedes Jahr hat die JMA einen Kalender ihrer Einschätzung, wann die Kirschblüten, wo in Japan blühen sollen, veröffentlicht.

Anzeige
Anzeige