• News
Home News Japans Kaiser soll nach Abdankung mit "Emeritus" angesprochen werden
Anzeige

Japans Kaiser soll nach Abdankung mit „Emeritus“ angesprochen werden

Der japanische Kaiser Akihito wird nach seiner Abdankung im April zum „Kaiser Emeritus“ und Kaiserin Michiko zu „Kaiserin Emerita“, sagte die Imperial Houshold Agency am Montag.

Die japanische Anrede wurde bereits festgelegt und lautet „Joko“. Die Agentur hatte die englischen Titel in Absprache mit dem Außenministerium festgelegt.

Die Agentur sagte, das Wort „Emeritus“ werde verwendet, um Bewunderung und Respekt für die Erfahrung und Errungenschaften zum Ausdruck zu bringen und ist „geeignet“ sich auf den Joko zu beziehen, dem nach der Abdankung großen Respekt gebietet.

Der mittlerweile 85-jährige Kaiser wird am 30. April abdanken und ist damit der erste lebende Monarch seit zwei Jahrhunderten, der dies tut. Nachfolger auf dem Chrysanthemen-Thron wird sein ältester Sohn Kronprinz Naruhito.

Quelle: Kyodo

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück