• News
  • Podcast
Home News Japans Kaiserpaar besucht Fukushima
Anzeige

Japans Kaiserpaar besucht Fukushima

Das japanische Kaiserpaar Akihito und Michiko haben am Samstag Evakuierte in der Präfektur Fukushima besucht, die durch den Tsunami und die anschließende Atomkatastrophe 2011 ihre Heimat verlassen mussten.

Für Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko war dieser dreitägige Besuch der letzte in dieser Region, bevor der Kaiser aus Rücksicht auf sein Alter und seinen Gesundheitszustand am 30. April 2019 zurücktritt. Das Kaiserpaar besuchte unter anderem eine Wohnanlage in Iwaki, in der nordöstlichen Präfektur und traf Bewohner aus den Städten Futaba und Namie, die nahe dem beschädigten Kernkraftwerk Fukushima Daiichi liegen.

Am Sonntag nahm das Kaiserpaar außerdem an einem nationalen Baumpflanzfest in Minamisoma teil. Dieses Festival findet jedes Jahr in einer anderen Präfektur statt und ist eines von drei Festivals, an denen das Kaiserpaar teilnimmt. Die anderen beiden Festivals sind ein nationales Sportfest und ein nationales Seefest.

Am Montag wird das Paar außerdem Blumen an einem Ehrengrab für die Opfer des Tsunami in Soma ablegen, bevor sie eine Fischereieinrichtung besuchen. Dort will das Kaiserpaar sehen, wie sich die lokale Fischereiindustrie von der Katastrophe erholt hat.

Quelle Japan Today

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück