Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapans Kulturbehörde prüft Romanisierung japanischer Wörter

Änderung der Umschreibungssysteme

Japans Kulturbehörde prüft Romanisierung japanischer Wörter

Japans Kulturbehörde beschäftigt sich mit der Romanisierung japanischer Wörter, um die Verwirrung von zwei verschiedenen Umschriftsystemen für eine Sprache zu verringern, die als eine der am schwierigsten zu beherrschenden Sprachen der Welt gilt.

Anzeige

In einer Mitteilung des Kabinetts aus dem Jahr 1954 wurde die Verwendung der „kunrei“-Umschrift für japanische Wörter in der englischen Sprache gefordert. Die Bekanntmachung erlaubte jedoch auch Ausnahmen mit der Hepburn-Umschrift, wenn die Umstände es schwierig machten, etablierte Schreibgewohnheiten zu ändern.

Umfrage zeigt, dass in einigen Fällen der Kunrei-Stil bevorzugt wird

Die Ergebnisse einer am 30. September von der Kulturbehörde veröffentlichten Meinungsumfrage ergaben, dass die Befragten in einigen Fällen den Kunrei-Stil bevorzugten.

LESEN SIE AUCH:  Große japanische Unternehmen setzen auf Englisch

Während der Hepburn-Stil bei der Umschrift von Ortsnamen wie Aichi, Gifu, Uji und Akashi eine weitaus größere Unterstützung erfuhr, wurde Goshogawara nur von 43,9 Prozent der Befragten verwendet, während die Kunrei-Version von Gosyogawara von 54,8 Prozent bevorzugt wurde. Und während 61 Prozent der Befragten Atsugi wählten, gaben 37,6 Prozent an, sie bevorzugten die Kunrei-Version von Atugi.

Kulturbehörde plant weitere Studien

Anzeige

Der Kunrei-Stil wird hauptsächlich im Japanisch-Unterricht in der Grundschule gelernt. Der Hepburn-Stil wird jedoch häufiger für die Umschrift japanischer Namen in Pässen und auf Straßenschildern verwendet.

„Die Menschen verwenden den Kunrei-Stil unbewusst, und es gibt verschiedene Meinungen darüber, welcher Stil besser ist“, so ein Sprecher der Kulturbehörde. „Wir planen, nach weiteren Studien darüber, was am besten funktioniert, Diskussionen darüber zuführen, wie die Romanisierung angegangen werden sollte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel