Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapans LGBTQ-Community bittet um internationale Unterstützung im Kampf für ihre Rechte

Menschen weltweit können helfen

Japans LGBTQ-Community bittet um internationale Unterstützung im Kampf für ihre Rechte

In Japan hat sich in den letzten Jahren die Lage für die LGBTQ-Community deutlich verbessert. Trotzdem ist das Land immer noch von einer rechtlichen Gleichstellung entfernt, was eine Petition jetzt ändern soll. Damit sie zu einem Erfolg wird, wird nun um Unterstützung aus anderen Ländern gebeten.

Anzeige

Bereits letzten Oktober wurde die Petition von der gemeinnützigen Organisation Equality Act Japan gestartet. In ihr wird gefordert, dass LGBTQ+ Personen endlich die gleichen Rechte wie die restliche Bevölkerung erhalten. Vor allem wird ein Antidiskriminierungsgesetz zum Schutz von sexuellen Minderheiten gefordert.

LGBTQ-Community will die Olympischen Spiele nutzen

Ziel von Equality Act Japan ist es, die Regierung bis zu den Olympischen Spielen im Juli dazu zu bringen, das Gesetze durchzusetzen. Japan hatte groß damit geworben, dass es Spiele der Einheit sowie Vielfalt sind und sie ein wichtiges Erbe hinterlassen sollen.

LESEN SIE AUCH:  Rekordzahl an Japanern hat 2019 ihr registriertes Geschlecht ändern lassen

Es wird deswegen gehofft, dass die Regierung im Blickfeld der internationalen Community dem Druck nachgibt und das Gesetz erlässt. Dass die Spiele durchaus für Veränderungen sorgen können, zeigte zuletzt das Pride House in Tokyo, das über sexuelle Minderheiten aufklärt und ein sicherer Begegnungsort für alle Menschen ist.

Jeder kann in wenigen Minuten seinen Beitrag leisten

Aus dem Grund wird auch internationale Unterstützung gebeten. Die Petition kann jeder unterschreiben und so einen Beitrag im Kampf zur Gleichberechtigung der LGBTQ-Community in Japan beitragen. Noch bis zum 21. Februar ist es möglich, sich eintragen zu lassen. Dafür müssen nur der Name, die E-Mail-Adresse und das Land angegeben werden.

Anzeige

Im März will die Organisation die Petition zusammen mit ihren Argumenten für Antidiskriminierungsgesetze bei einer Sitzung des Parlaments vorlegen. Equality Act Japan betont dabei, dass die nächsten Monate in Bezug auf die Gesetzesänderung sehr wichtig werden und jede Stimme zählen wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige