Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapans neuste Shinkansen-Strecke eröffnet im Herbst 2021

Name der Strecke steht nun fest

Japans neuste Shinkansen-Strecke eröffnet im Herbst 2021

Kyushu Railway (JR Kyushu) kündigte am Mittwoch an, dass die neue Shinkansen-Strecke zwischen den Präfekturen Nagasaki und Saka im Herbst 2022 in den Betrieb gehen wird.

Anzeige

Außerdem kündigte das Unternehmen an, dass die Strecke Nishi Kyushu Shinkansen heißen wird.

Shinkansen-Strecke soll sich namentlich abheben

Die Wahl des Namens für die Shinkansen-Strecke, die Nagasaki mit dem Takeo-Onsen in der Präfektur Saga verbindet, kam aus dem Wunsch heraus, den Dienst von den Diensten der zentralen Strecke zwischen Hakata und Kagoshima-chuo zu unterscheiden.

LESEN SIE AUCH:  JR Kyushu unterstützt mit Dampflok vom Starkregen betroffene Gebiete in Japan

Toshihiko Aoyagi, Präsident und CEO von JR Kyushu, erklärte auf einer Pressekonferenz: „Intern wurde bereits von der Nishi Kyushu-Strecke gesprochen, und wir waren der Meinung, dass sich dieser Name eingebürgert hatte.“

Anzeige

Er verriet jedoch, dass die Konsultationen mit der Präfektur Saga über die Wartungsmethoden für die Strecke ins Stocken geraten sind und für den Abschnitt zwischen Shin-Tosu und Takeo-Onsen kein Ergebnis erzielt werden konnte.

Der Streckenverlauf
Der Streckenverlauf

Streit zwischen JR Kyushu und der Präfektur Saga

In der Öffentlichkeit wurde die Strecke allgemein als Nagasaki-Strecke bezeichnet. Im Internet wurde spekuliert, dass die Präfektur Saga in Betracht gezogen wurde, die sich mit JR Kyushu wegen der Wartungsmethoden streitet.

Das Unternehmen bestätigte bereits, dass die Züge selbst den Namen „Kamome“ tragen werden, was „Möwe“ bedeutet. Vorerst kann man am Bahnhof Takeo-Onsen in herkömmliche Schnellzüge umsteigen.

Anzeige
Anzeige