Stats

Anzeige
Home News Japans Norden feiert Kirschblütenfest mit 2.600 Kirschbäumen

Japans Norden feiert Kirschblütenfest mit 2.600 Kirschbäumen

In einem Park in der Stadt Hirosaki in der nordjapanischen Präfektur Aomori konnten die Schaulustigen den atemberaubenden Anblick von etwa 2.600 blühenden Kirschbäumen genießen. Gleichzeitig feierte das Festival, das in dem Park rund um das Schloss Hirosaki stattfindet, dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen.

Nachdem die Kirschblüten-Saison dieses Jahr etwas eher begonnen hat als gewöhnlich, durften bereits viele Präfekturen ihr Kirschblütenfest feiern. So wurden auch unzählige ausländische Touristen und schaulustige Einheimische zu den blühenden Kirschbäumen gezogen.

Besonders die Geschäftsbetreiber freuten sich über das Interesse an den Kirschblütenfesten, denn die vielen ausländischen Besucher ließen bei ihnen die Kassen klingeln. Nun feierte auch die Stadt Hirosaki die Sakurabäume. So konnten die vielen Besucher die Kirschblüten bewundern und an dem Fest zur Feier des saisonalen Spektakels teilnehmen.

Im Rahmen dieser Feierlichkeiten zeigte auch das Kunstflugteam „Blue Impulse“ der Air Self-Defense Force vor der jubelnden Menge sein Können. Laut den Mitarbeitern der Stadt sollen die Blüten dieses Jahr ihren Höhepunkt am Dienstag erreichen. Das Festival selbst findet noch bis zum 6. Mai statt und lädt die Besucher ein, seine Gäste zu sein.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige