Anzeige
HomeNewsJapans Premierminister möchte Olympische Spiele mit Zuschauern

Tokyo 2020 wenigstens mit Zuschauer aus dem Inland

Japans Premierminister möchte Olympische Spiele mit Zuschauern

Japans Premierminister hat seinen Wunsch bekräftigt, dass die Olympischen Spiele mit Zuschauern stattfinden.

Auf einer Pressekonferenz sagte Suga, dass professionelle Baseball- und Fußballspiele in Japan mit einer bestimmten Anzahl von Fans in den Stadien ausgetragen werden, während gleichzeitig Maßnahmen ergriffen werden, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Keine Zuschauer aus dem Ausland, aber aus dem Inland

„Es wäre möglich, einen solchen Ansatz für die Olympischen Spiele zu wählen“, so Suga, während er gleichzeitig sagte, dass der Schutz des Lebens und der Gesundheit der japanischen Bürger Priorität habe.

LESEN SIE AUCH:  Ärztegewerkschaft in Japan warnt vor möglichen Mutationen des Coronavirus während der Olympischen Spiele

Bereits beschlossen wurde, dass keine Zuschauer aus dem Ausland bei den Spielen dabei sein dürfen. Die Frage, ob Zuschauer aus dem Inland zuschauen dürfen, soll in den nächsten Wochen geklärt werden. Von den Athleten abgesehen werden zu den Spielen etwa 78.000 Menschen erwartet. Suga sagte dazu, dass die Zahl deutlich unter den 180.000 ursprünglich geplanten liege. „Wir werden fordern, dass die Zahl weiter reduziert wird“, so Suga.

Premierminister will Offizielle und Medienvertreter bei Verstößen gegen Auflagen ausweisen

Außerdem sagte der japanische Premierminister, dass Offizielle und Medienvertreter gebeten werden, ausgewiesene Unterbringungsmöglichkeiten zu nutzen, um zu verhindern, dass sie Kontakt mit Japanern haben. Zusätzlich werden sie gebeten, nur Busse zu benutzen, die für sie bereitgestellt werden.

„Wer sich nicht an die Auflagen hält, wird des Landes verwiesen“, so Suga. „Es werden umfassende Maßnahmen zur Kontrolle ihrer Aktivitäten ergriffen, wobei Verstöße zum Ausschluss von den Veranstaltungen führen.“

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen