Stats

Anzeige
Home News Japans Premierminister vermittelt mit seinen Reden in Hiroshima und Nagasaki Gleichgültigkeit

Reden waren fast komplett identisch

Japans Premierminister vermittelt mit seinen Reden in Hiroshima und Nagasaki Gleichgültigkeit

Japans Premierminister Shinzo Abe steht wieder einmal in der Kritik, da er am 9. August anlässlich des 75. Jahrestags des Atombombenabwurfs auf Nagasaki eine Rede gehalten hat, die seiner Rede in Hiroshima, drei Tage zuvor, fast gleich war.

Laut einer App, die Plagiate erkennt, enthielt die Rede in Nagasaki zu 93 Prozent den gleichen Inhalt wie die Rede in Hiroshima.

Viele Menschen werfen Abe vor, dass ihm das Schicksal der Menschen gleichgültig ist. Er lehnte auch den Beitritt Japans zum Atomwaffenverbotsvertrag der UN weiterhin ab.

Gleiche Einleitung in beiden Reden

Im einleitenden Absatz spricht Abe die Namen der einzelnen Zeremonien an und fährt fort: „Ich spreche den Seelen der zahlreichen Atombombenopfer ehrfürchtig mein aufrichtiges Beileid aus. Mein aufrichtiges Mitgefühl gilt auch denjenigen, die auch jetzt noch unter den Nachwirkungen der Atombombe leiden“. Abgesehen von den Namen der Zeremonie glichen die Worte genau der Rede in Hiroshima.

Abe lobte auch den Wiederaufbau der beiden Städte, die im August 1945 von einer Atombombe getroffen wurden.

Lesen sie auch:
5 Fakten zum Atombombenabwurf auf Hiroshima

In der Zeremonie in Hiroshima sagte Abe: „Obwohl diese schöne Stadt vor 75 Jahren durch den Abwurf einer einzigen Atombombe in Ruinen verwandelt wurde, ist der Wiederaufbau dieser schönen Stadt durch die Bemühungen unserer Vorfahren auf bewundernswerte Weise gelungen.“

In der Rede in Nagasaki sagte Abe: „Heute vor fünfundsiebzig Jahren wurde Nagasaki in Asche verwandelt, ohne dass ein einziger Baum oder Grashalm übrig geblieben ist. Doch durch die Bemühungen seiner Bürger hat es den Wiederaufbau auf wunderbare Weise erreicht, wie wir heute sehen“.  Auch wenn der Wortlaut anders ist, so ist der Inhalt doch sehr ähnlich.

Auch die Schlusserklärung war gleich

Die Schlusserklärungen waren in beiden Reden genau gleich. Abe erklärte: „Ich verspreche, dass Japan seine größten Anstrengungen für die Verwirklichung einer atomwaffenfreien Welt und des ewigen Friedens unternehmen wird.

Die Worte waren denen von Abes Reden bei den beiden Gedenkfeiern 2018 und 2019 fast identisch.

Der vollständige japanische Text von Abes Erklärungen und ihre englischen Übersetzungen können auf der offiziellen Website des Büros des Premierministers eingesehen werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige