Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapans Regierung will veraltete Geschlechterbilder mit neuen Illustrationen aufbrechen

Männer und Frauen bei verschiedensten Tätigkeiten

Japans Regierung will veraltete Geschlechterbilder mit neuen Illustrationen aufbrechen

In unserem Leben werden viele Botschaften über Bilder transportiert. Daher wird in einigen Bereichen des Lebens mit Piktogrammen oder Illustrationen gearbeitet. Doch vor allem bei diesen herrschen häufig noch typische Geschlechterbilder vor.

Anzeige

Das japanische Kabinettsbüro möchte das nun ändern und hat damit begonnen, kostenlose Illustrationen zu verteilen, die nicht die typischen Geschlechterrollen darstellen, sondern offen für alles sind.

Geschlechterrollen aufbrechen

Die Illustrationen umfassen eine Pilotin und Politikerin sowie einen männlichen Kinderbetreuer und sollen in einer Vielzahl von Situationen verwendet werden, z.B. für Handouts in Schulen und Unternehmensunterlagen.

LESEN SIE AUCH:  Bürgermeisterin von Yokohama beeindruckt mit Rede zur Geschlechtergleichstellung

Es gibt insgesamt 40 Illustrationen, die jeweils Männer und Frauen in Berufen zeigen, in denen es immer noch ein starkes Gefühl für die Aufteilung der Geschlechterrollen gibt, wie z.B. im Bauingenieur- und Vermessungswesen und bei der Kinderbetreuung.

Sie enthalten auch Bilder von Männern und Frauen in verschiedenen alltäglichen Lebenssituationen, wie z. B. beim Aufräumen nach dem Essen, dem Müll rausbringen, der Teilnahme an Elternabenden und der Pflege von Familienmitgliedern.

Illustrationen können heruntergeladen werden

Anzeige

Die Illustrationen sind nicht für den kommerziellen Gebrauch bestimmt und um sie herunterzuladen, muss man verschiedene Daten, wie den Namen, die Adresse, E-Mail und den Verwendungszweck angeben. Sie können auf der Seite des Kabinettsbüros heruntergeladen werden.

Laut dem Büro für Geschlechtergleichstellung des Kabinettbüros ist dies eine Initiative, die auf dem Plan für die Gleichstellung der Geschlechter basiert, der im Dezember 2020 vom Kabinett genehmigt wurde. Die Verteilung der Illustrationen begann am 10. Mai.

Informationen über Beseitigung von Stereotypen

Der Plan besagt, dass die Regierung „Informationen über Initiativen verbreiten wird, die zur Beseitigung stereotypischer Geschlechterrollenvorstellungen und Vorurteilen in Bezug auf Geschlechtsunterschiede beitragen und die das Entstehen von Stereotypen und unbewussten Vorurteilen verhindern.“

Eine Sprecherin gab an: „Ich denke, wir sind oft von stereotypischen Vorstellungen über die Rollen von Männern und Frauen umgeben. Wir hoffen, dass durch die Verwendung dieser neutralen Illustrationen in einer Vielzahl von Materialien die Menschen, die sie sehen, dazu angeregt werden, über die unbewussten Vorurteile, die in der Gesellschaft existieren, nachzudenken.“

Anzeige
Anzeige