• News

Anzeige

Japans Rekordregen bekommt spezielle Katastrophenbezeichnung von Regierung

Das japanische Kabinett hat mitgeteilt, dass sie den Rekordregen, der im Westen Japans zu unzähligen Schäden, verstopften Straßen und auch zu vielen Toten führte, besonders kennzeichnen werden. So soll sichergestellt werden, dass die Überlebenden der Katastrophe Zugang zu den Hilfsmaßnahmen erhalten.

Der japanische Premierminister Shinzo Abe hatte die Entscheidung des Kabinetts am Samstag mitgeteilt, die während der sechsten Sitzung der Task Force der Regierung gefällt wurde. In Japan ist es der fünfte Fall einer derartigen Bezeichnung und das erste Mal, dass es sich dabei nicht um ein Erdbeben handelt.

Die japanische Regierung hatte das System bereits 1995 nach dem großen Hanshin-Erdbeben eingeführt. Diese besondere Benennung soll es den Opfern von Katastrophen ermöglichen, auf eine Reihe von Maßnahmen in Anspruch zu nehmen. Unter anderem können sie so ihre Führerscheine nach Ablauf der Verlängerungsfrist verlängern.

Außerdem sollen sie im Falle eines Konkurses besonders behandelt werden. Premierminister Shinzo Abe teilte außerdem mit, dass Anstrengungen unternommen werden, um den Schaden effizienter zu erfassen. So sollen die Behörden die Opferbescheinigungen schneller ausstellen können. Wie diese Anstrengungen aussehen, hat Shinzo Abe aber nicht mitgeteilt. Derweil gehen die Rettungs- und Aufräumarbeiten im Westen Japans weiter. Auch die Zahl der Todesopfer wurde unterdessen auf über 200 beziffert.

Quelle: NHK

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

KitKat Pairing Bar mit künstlicher Intelligenz kommt nach Tokyo

KitKat ist in Japan für seine zahlreichen unterschiedlichen Sorten bekannt. Von Süßkartoffel bis zum herkömmlichen grünen Tee gibt es fast alles. Besonders regionale Sorten...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück