Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapans Takeda Pharmaceutical Co. verkauft Hauptsitz in Osaka, um irische Pharmafirma Shire...

Japans Takeda Pharmaceutical Co. verkauft Hauptsitz in Osaka, um irische Pharmafirma Shire Plc. zu erwerben

Das japanische Pharmaunternehmen Takeda Pharmaceutical Co. wird sein symbolisches Hauptquartier in Osaka für rund 46 Milliarden Pfund (etwa 53.599.843.892 Euro) verkaufen, um genügend Rücklagen zum Kauf des irischen Pharmaunternehmens Shire Plc. zu erwerben.

Anzeige

Das Hauptquartier befindet sich in Dosho in der Stadt Osaka, an derselben Stelle, an der das Unternehmen bereits 1781 gegründet wurde. Doch auch wenn Takeda Pharmaceutical Co. sein Büro nach Tokyo verlegt hat, ist das Gebäude in Dosho, historisch bekannt als Stadt der Medizin, der offiziell registrierte Hauptsitz des Unternehmens.

Es wird vermutet, dass das Unternehmen durch den Verkauf seines Hauptquartiers mehrere Milliarden Yen erhalten wird, um seine Finanzen zu stärken. Immerhin muss das Unternehmen die Kritik einiger seiner Aktionäre besänftigen, die den Shire-Deal als zu teuer betiteln. Der Kauf an der Londoner Börse ist die bisher größte japanische Übernahme eines ausländischen Unternehmens.

Takeda Pharmaceutical Co. will bis Anfang 2019 die Zustimmung seiner Aktionäre für die Ausgabe neuer Aktien haben, um die Übernahme zu finanzieren und die Transaktion bis Juni 2019 abzuschließen. Takeda verkaufte bereits im vergangenen Jahr rund 70 Prozent seiner Anteile an der chemischen Forschungseinrichtung Wako Pure Chemical Industries Ltd. für rund 155 Milliarden Yen (etwa 1.369.709.687 Euro) an die Fujifilm Holdings Corporation.

Anzeige

Außerdem hat das Unternehmen beschlossen, einige Immobilien zu verkaufen. Unter anderem soll ein ehemaliges Hauptquartier in Tokyos Chuo-Bezirk für rund 50 Milliarden Yen (etwa 44.184.183) an den Kaufhausbetreiber Takashimaya Co. verkauft werden.

Quelle Kyodo News

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel