Stats

Anzeige
Home News Japans Tourismusbranche zeigt Anzeichen einer Erholung

Touristen aus dem Inland sorgen für einen Anstieg der Buchungen in Hotels

Japans Tourismusbranche zeigt Anzeichen einer Erholung

Japans Tourismusbranche, die durch die Pandemie schwer angeschlagen ist, zeigt Anzeichen einer Belebung.

Viele Hotels, die nach der Aufhebung des Ausnahmezustands im Mai wieder aufgemacht haben, verzeichneten in diesem Monat einen Anstieg von Reservierungen, größtenteils von inländischen Touristen.

Nur inländische Touristen

Touristen aus dem Ausland kommen weiterhin nicht nach Japan, was auch an dem Einreiseverbot für 111 Länder zusammenhängt, und es gibt weiterhin Bedenken hinsichtlich einer zweiten Welle von Infektionen.

Mehr zum Thema:
Japan setzt stark auf inländischen Tourismus

Laut des Reisereservierungssystem-Betreiber Tripla, sank die Anzahl der Reservierungen über ihr System Mitte April auf ein Rekordtief, erholte sich jedoch Ende Mai auf 70 Prozent des Wertes vor der Pandemie.

Die steigende Nachfrage nach Inlandsreisen wird hauptsächlich von Kunden aus nahe gelegenen Gebieten gestützt. Laut Prince Hotels Inc. nehmen die Reservierungen für seine Hotels, hauptsächlich von Kunden, die mit dem Auto anreisen, zu.

Auch Unterstützung durch die lokalen Verwaltungen tragen zur Erholung bei.

Tourismusbranche wird durch Kampagnen der lokalen Verwaltungen gefördert

Die Präfektur Gunma hat eine Kampagne gestartet, um ihren Bewohnern finanzielle Unterstützung zur Deckung eines Teils der Kosten für den Aufenthalt in Unterkünften in der Präfektur zu gewähren.

Boun, ein Hotel in Kusatsu, verzeichnete einen Anstieg an Kunden aus der Region. Normalerweise machen diese Kunden nur 10 Prozent aus.

Fukutokuya Ryokan, ein Hotel in der Stadt Unzen, in der Präfektur Nagasaki, verzeichnet dank der Hilfe der Stadt und der Präfektur ebenfalls einen Umsatzanstieg.

Japan hat die Reisebeschränkungen am Freitag aufgehoben, Bedenken hinsichtlich der Pandemie bestehen allerdings weiterhin.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige