• News

Anzeige

Japans Versicherungen wollen Leitlinien zur Verhinderung von genetischer Diskriminierung festlegen

Die Versicherungswirtschaft in Japan soll Richtlinien erlassen, die es Lebens- und Krankenversicherungen verbietet, persönliche genetische Informationen zu sammeln und so den Anspruch von Versicherten festzulegen.

Ziel ist es genetische Diskriminierung zu verhindern, wie am Samstag mitgeteilt wurde.

Die Life Insurance Association of Japan sagte, dass ihre Mitglieder keine genetischen Informationen verwendet, um Entscheidungen über die Deckung zu treffen. Allerdings haben Menschen mit genetischen Krankheiten und private Gruppen, die sie unterstützen, Bedenken über eine Diskriminierung geäußert. Aktuell gibt es in Japan keine Gesetze, die es der Versicherung verbietet, solche Daten zu sammeln.

Die Life Insurance Association of Japan wird in ihren Richtlinien erklären, dass ihre Mitglieder die Praxis nicht benutzen dürfen und keine Daten aus Gentest verwendet werden sollen, auch wenn Menschen eine Versicherung abschließen möchten und ihre genetischen Daten freiwillig anbieten.

In einer Umfrage der japanischen Regierung, die 2017 stattfand kam heraus, dass von 11.000 Befragten ca. 300 eine Diskriminierung durch ein Versicherungsunternehmen erfahren musste.

Quelle: Aishi

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japanische Polizei sucht in Thailand nach Betrüger

Japanische Polizeiermittler reisten kürzlich nach Thailand, um Informationen mit der lokalen Polizei über 15 japanische Männer auszutauschen. Es wird angenommen, dass sie an einem...

Japaner klaut Tennisschläger, weil er den Schweißgeruch mag

Diebe stehlen manchmal aus den merkwürdigsten Gründen Dinge. Die einen klauen Schilder aus Zügen, weil sie Fans sind. Die anderen stehlen Baseballausrüstung, um Geld...

Leitender Angestellter der Japan Airlines wegen Kinderprostitution verhaftet

Der 57-jährige Tatsuya Yokozeki, Leiter der Abteilung Operations Control Department, wurde von Polizeibeamten in Itabashi in Tokio festgenommen.Der Mann soll gegen das Kinderprostitutions- und...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück